+
Sonja und Lisa (rechts) waren dicke Freundinnen.

Trauer um Lisa und Sonja

Verunglückte Mädchen: Firma des Unfallfahrers bekundet Beileid

Erharting/Töging- Zwei Tage nach dem tödlichen Unfall, bei dem die 15-jährigen Lisa M. und Sonja S. ums Leben kamen, hat das Unternehmen des Unfallfahrers sein Beileid ausgedrückt.

Lisa M und Sonja S. sind am Montagabend auf ihrem Roller von einem VW-Caddy erfasst worden und ums Leben gekommen. Der Arbeitgeber des Unfallfahrers wandte sich am Mittwoch von sich aus mit einer Erklärung an die Medien, weil der Unfall mit einem Firmenfahrzeug geschah. Darin drückt das Unternehmen sein aufrichtigstes Beileid und Mitgefühl für die Eltern und Angehörigen der Mädchen aus, wie rosenheim24.de berichtet. Weiter versichert die Zeppelin GmbH, dass man alles tun werde, "um zur Aufklärung des Unfallhergangs beizutragen." Man werden den betroffenen Familien und dem Mitarbeiter "mit aller Kraft zur Seite stehen".

Unfallhergang unklar

Die Frage nach der Unfallursache wird wohl noch lange Zeit ungeklärt bleiben müssen, wie Polizeisprecher Stefan Sonntag vom Polizeipräsidium Oberbayern Süd auf Anfrage von innsalzach24.de mitteilte.

Die Schülerinnen Lisa M. und Sonja S. wurden gegen 20 Uhr am Montagabend auf der Kreisstraße zwischen Erharting und Töging auf gerader Strecke von einem VW von hinten erfasst und von ihren Zweirädern geschleudert. Dabei zogen sie sich tödliche Verletzungen zu.

Gutachten brauchen "etliche Wochen"

Zwar wurde schon ein Unfallzeuge befragt, ein hinter dem VW Caddy fahrender Mann, doch wesentlich seien das unfallanalytische und technische Gutachten der Fahrzeuge, so der Polizeisprecher. Sonntag sagte aber auch, dass diese Gutachten in der Regel "etliche Wochen" in Anspruch nehmen.

Unfallfahrer noch nicht vernehmungsfähig

Zudem war der Unfallfahrer bislang noch nicht vernehmungsfähig. Er stand nach dem Unfall unter Schock und wurde vom Kriseninterventionsteam betreut. Fest steht jedoch schon: Der 24-jährige Augsburger saß nicht alkoholisiert am Steuer.

Die beiden Mädchen waren dicke Freundinnen - egal ob in der Schule oder auf dem Fußballplatz.

Bilder vom Unfallort

Zwei Mofa-Fahrerinnen (15) von Auto erfasst - tot

mg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Für Wanderer warten im September die goldenen Tage. Mit der Partnachklamm bleibt ein Nadelöhr für Touren rund um die Zugspitze vorerst nachts geschlossen. Viele …
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Lkw kommt von Straße ab und überschlägt sich
Bei einem Unfall auf der A7 prallt ein Lkw gegen die Schutzplanke und überschlägt sich. Doch der Lastwagenfahrer hatte Glück im Unglück.
Lkw kommt von Straße ab und überschlägt sich
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Im Lindenhofbad fanden drei Mädchen eine Handgranate. Sie konnte zwar erfolgreich geborgen werden, doch das Schwimmbad soll noch eine Weile gesperrt bleiben.
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Drama auf Autobahnbrücke: So lief die grausame Tat ab
Die Ermittlungen im Falle des Beziehungsdramas auf einer Autobahnbrücke in Bischbrunn sind abgeschlossen. Der 31-Jährige erstach seine Lebensgefährtin und stürzte sich …
Drama auf Autobahnbrücke: So lief die grausame Tat ab

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion