Unfall-Flüchtiger lässt Kennzeichen liegen

Nürnberg - Er wollte sich aus dem Staub machen - und hätte doch keine bessere Visitenkarte hinterlassen können.

Bei einer Fahrerflucht auf der A9 nahe Nürnberg hat ein Autofahrer in der Nacht zum Mittwoch das Nummernschild verloren.

Der Mann hatte einen sogenannten Warnleitanhänger angefahren, der eine Baustelle absicherte. Dabei entstand ein Schaden von 15 000 Euro, wie ein Polizeisprecher sagte.

Der zunächst unbekannte Fahrer flüchtete, übersah dabei aber, dass sein Kennzeichen abgefallen und vor dem kaputten Anhänger liegen geblieben war. Der Halter des Autos konnte wenige Stunden später in Straubing gefunden werden. Unklar war zunächst, ob er das Auto gefahren hatte.

dpa

Meistgelesene Artikel

Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Das Unglück erschütterte ganz Bayern und Deutschland: Am 9. Februar 2016 kollidierten zwei Meridian-Personenzüge. Der Verantwortliche ist nicht mehr in Haft. 
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Am Sonntag kam es im Landkreis Mühldorf zu einem tragischen Arbeitsunfall. Ein Mann starb im Wald. 
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Am Sonntag brach einem Belgier der Klettergriff aus der Felswand, er stürzte acht Meter in die Tiefe. Seine Rettung …
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen
Kurz nach einem schweren Unfall in der Gegend wurden die Einsatzkräfte am Sonntagabend erneut zu einem schrecklichen Verkehrsunglück gerufen. Zwei Autos waren frontal …
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen

Kommentare