Ein stark beschädigter Traktur vor Gleisen. Im Hintergrund stehen Feuerwehrmänner.
+
Zwischen Landshut und Mühldorf kollidierte ein Zug mit einem Traktor.

Strecke immer noch gesperrt

Schwerer Unfall in Bayern: DB-Regionalzug rammt Traktor - Ein Mensch schwer verletzt - Strecke gesperrt

  • Thomas Eldersch
    vonThomas Eldersch
    schließen

Am Samstagnachmittag kam es in Geisenhausen im Landkreis Landshut zu einem schweren Unfall. Ein Zug rammte einen Traktor. Der Fahrer wurde schwer verletzt.

  • Auf der Strecke zwischen Landshut und Mühldorf kam es zu einem Unfall.
  • Eine Regionalbahn rammte einen Traktor der auf den Schienen stand.
  • Der Traktorfahrer wurde schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht.

Geisenhausen - An einem Bahnübergang im niederbayerischen Geisehausen (Landkreis Landshut) hat sich am Samstagnachmittag ein schwerer Unfall ereignet. Als ein Traktor den unbeschrankten Bahnübergang überqueren wollte, wurde er von einem Zug erfasst.

Unfall in Geisenhausen/Landshut: Traktorfahrer wird mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht

Warum der 65-jährige Traktorfahrer die Lichtsignale an dem offiziellen Bahnübergang übersehen hat oder ob die Anlage nicht funktionierte, werde derzeit noch untersucht, so ein Sprecher der Polizei Vilsbiburg. Auch ein Mitarbeiter der Bahn ist vor Ort, um sich die Unfallstelle anzusehen.

Eine Regionalbahn kollidierte mit einem Traktor in der Nähe von Geisenhausen.

Sicher ist auf jeden Fall das der Traktor auf den Schienen stand, als ihn der Zug Richtung Rosenheim erwischte. Bei dem Zusammenprall wurde der Traktorfahrer schwer verletzt. Er wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht.

Zugunfall in Geisenhausen/Landshut: Strecke ist noch gesperrt

Der Fahrer der Regionalbahn und die etwa 30 Insassen des Zugs blieben bei der Kollision unverletzt. Die Strecke ist bis jetzt aufgrund der Untersuchungen gesperrt. Wann die Züge wieder rollen können, ist der derzeit noch nicht bekannt. (tel)

Im mittelfränkischen Windsbach gab es einen Brand in einem Stall - mehrere Tiere starben in den Flammen. Im oberbayerischen Schneizlreuth starb ein 24-jähriger Mann bei einem Kletterunfall am Oberjettenberg.

Kommentare