+
Polizei und Rettungskräfte arbeiten am Unfallort. Eine 26-Jährige hat hier zwei kleine Mädchen überfahren. Das jüngere Kind erlag seinen schweren Verletzungen.

Tragischer Unfall in Ingolstadt

Autofahrerin will einparken und fährt Mädchen (2) tot

Ingolstadt - Eine 26-Jährige wollte am Sonntag in einem Wohngebiet in Ingolstadt ihr Auto parken und hat dabei zwei spielende Kinder übersehen. Die beiden Mädchen wurden von dem Wagen erfasst, eines erlag ihren schweren Verletzungen.

Eine 26-Jährige aus Ingolstadt wollte ihr Auto am Sonntagabend gegen 18.25 Uhr in einem Wohngebiet im Stadtteil Unterhaunstadt parken. Beim Einfahren in eine der Straßen, in denen sich die Garagen und Parkflächen der Anwohner befinden, übersah die junge Autofahrerin nach Angaben der Polizei jedoch zwei Kinder. Die beiden Mädchen hatten vor einer der Garagen mit Kreide auf die Pflastersteine gemalt.

Das Auto erfasste die Kinder. Das jüngere der beiden Mädchen, eine Zweieinhalbjährige, wurde dabei unter dem Wagen eingeklemmt. Notarzt, Rettungsdienst und die Berufsfeuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehr Ingolstadt eilten an die Unfallstelle. Die Kinder wurden noch vor Ort versorgt und kamen schließlich ins Krankenhaus. Dort erlag die Zweieinhalbjährige noch am Sonntagabend ihren schweren Verletzungen. Das ältere Mädchen (4) wurde schwer, aber laut Polizei nicht lebensgefährlich verletzt.

Der Unfallort im Wohngebiet wurde für rund drei Stunden gesperrt. Gegen die Autofahrerin wird nun wegen fahrlässiger Tötung und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Bilder: Autofahrerin will einparken und fährt Mädchen (2) tot

Bilder: Autofahrerin will einparken und fährt Mädchen (2) tot

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion