Ein schwer Verletzter

Unfall auf A3: Lastwagen fährt Arbeiter an

Regensburg - Ein Lastwagen hat auf der Autobahn 3 bei Regensburg einen 47-jährigen Arbeiter angefahren und schwer verletzt.

Der Mann befand sich zwischen zwei abgestellten Lastwagen auf der Standspur, um eine Baustelle zwischen den Anschlussstellen Neutraubling und Rosenhof in Richtung Passau vorzubereiten. Wie die Polizei mitteilte, kam ein 63-Jähriger aus ungeklärter Ursache mit seinem Sattelzug nach rechts ab und prallte gegen den hinteren geparkten Lkw - dieser wurde in die Böschung geschleudert. Dann erfasste der 63-Jährige den Arbeiter. Der 47-Jährige wurde mitgeschleift und unter der Fahrzeugkabine eingeklemmt.

Der Sattelzug prallte auch noch gegen den zweiten geparkten Lastwagen, kam von der Straße ab und blieb schließlich in der Böschung liegen. Der 47-Jährige konnte erst nach einer Stunde befreit werden und kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Ein zweiter Arbeiter sowie der 63-jährige Unfallverursacher blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 160.000 Euro. Der Verkehr Richtung Passau musste zeitweise umgeleitet werden, es bildeten sich Staus.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare