Leitplanke riss Tank auf

Unfall mit schweren Folgen: Hunderte Liter Diesel auf A3 ausgelaufen 

Ein Lastwagenfahrer ist am Steuer eingeschlafen und von der Fahrbahn abgekommen. An der Leitplanke riss der Tank auf, Hunderte Liter Diesel sickerten in den Boden.

Stockstadt - Ein Lastwagenfahrer ist auf der Autobahn 3 bei Stockstadt (Landkreis Aschaffenburg) am Steuer eingeschlafen und im Graben gelandet. An der Leitplanke riss der Tank des Fahrzeugs auf, mehrere Hundert Liter Diesel sickerten laut Polizei in den Boden. Die Schadenshöhe des Unfalls in der Nacht auf Freitag belief sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 55.000 Euro.

Der 53-Jährige war auf seiner Fahrt von den Niederlanden nach Österreich nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und über eine Wiese rund einhundert Meter parallel zur Autobahn gefahren, bis der Zusammenstoß mit einem Verkehrsschild den 40-Tonner stoppte. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Mit zwei Autokränen wurde der Zug geborgen, die Arbeiten dauerten mehrere Stunden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare