+
Vom Auto blieb nach dem Unfall nicht viel mehr übrig, als ein Klumpen Blech

19-Jähriger kracht gegen Baum und fliegt aus Auto

Leiblfing - Ein 19-Jähriger ist am Sonntagabend im niederbayerischen Leiblfing in einer Kurve von der Straße abgekommen und gegen einen Baum gekracht. Dabei wurde er aus dem Auto geschleudert.

Der 19-Jährige wurde bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt. Der junge Mann war vermutlich zu schnell unterwegs und kam in einer Linkskurve nach rechts von der Straße ab, wie die Polizei in Straubing mitteilte. Das Auto drehte sich, rutschte in einen Straßengraben und prallte gegen einen Baum. Dabei wurde der 19-Jährige aus dem Wagen geschleudert. Der lebensgefährlich verletzte Fahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei beziffert den Schaden auf rund 6.000 Euro.

19-Jähriger kracht gegen Baum und fliegt aus Auto

19-Jähriger kracht gegen Baum und fliegt aus Auto

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dillinger Rathaus wird nach Großbrand wieder aufgebaut
Nach dem verheerenden Brand im Rathaus von Dillingen sollen in den kommenden Wochen die Arbeiten zum Wiederaufbau des historischen Gebäudes beginnen.
Dillinger Rathaus wird nach Großbrand wieder aufgebaut
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern
Schnee und Eis haben in Teilen Bayerns zu etlichen Unfällen geführt. Bis zum Sonntagmorgen zählte das Polizeipräsidium Oberpfalz 45 Unfälle.
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Am Samstagmorgen gab es einen weiteren schlimmen Unfall in Oberbayern. Eine Frau starb dabei.
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion