Zwei Schwerverletzte

Autofahrerin gerät in Gegenverkehr und stirbt

Obergünzburg - Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos sind am Mittwoch im Allgäu eine 36 Jahre alte Frau getötet und zwei weitere Menschen schwer verletzt worden.

Nach Polizeiangaben kam die Frau mit ihrem Wagen aus bislang ungeklärter Ursache auf fast gerader Strecke auf die Gegenfahrbahn und prallte dort frontal gegen ein entgegenkommendes Auto. Der Unfall ereignete sich auf der Straße zwischen Ronsberg und Obergünzburg im Landkreis Ostallgäu. Die 36-Jährige starb noch an der Unfallstelle.

Der 69-jährige Fahrer des entgegenkommenden Autos und seine 66-jährige Beifahrerin wurden mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter eingeschaltet.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
Ein Rodler aus Bayern ist am Dienstag am österreichischen Wildkogel verunglückt. Nach langer Suche findet ihn die Bergrettung am nächsten Tag lebend - dank eines …
Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Schnee und Glätte haben im Freistaat etliche Unfälle verursacht - zumeist bleibt es bei Blechschäden. Insgesamt wurden mindestens 15 Menschen leicht verletzt.
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag
Am Mittwoch hielt erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen wehte ein eisiger Wind, am Vormittag schneite es stark in München und der Region. 
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion