Auf der B20 bei Piding

Unfälle verursachen kilometerlange Staus

Piding - Fast zeitgleich kommt es zu zwei Verkehrsunfällen auf der B20 bei Piding. Alle Beteiligten bleiben unverletzt. Jedoch entwickeln sich in der Folge kilometerlange Staus.

Zwei Verkehrsunfälle haben sich am Freitagmittag auf der B20 bei Piding (Landkreis Berchtesgadener Land) fast zeitgleich ereignet. Alle Beteiligten blieben unverletzt. Es entwickelten sich daraufhin kilometerlange Staus im Mittagsverkehr, die bis Bad Reichenhall und auf die Autobahn A8 reichten.

Ein Unfall ereignete sich bei Piding an der Autobahnauffahrt. Hier musste die Freiwillige Feuerwehr Piding den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeileiten. Hinzu kam ein weiterer Verkehrsunfall auf der B20 auf der Höhe der Staatsstraße Richtung Anger. Auch hier waren rund 20 Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort und reinigten die Unfallstelle.

rat

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hitzewelle rollt auf Bayern zu: Amtlichte Warnung vor erhöhten Ozonwerten - das ist zu beachten
Die Meteorologen rechnen mit einer langen Hitzeperiode in ganz Deutschland. Auch den Freistaat wird es treffen! Alle aktuellen Wetter-Prognosen im News-Ticker. 
Hitzewelle rollt auf Bayern zu: Amtlichte Warnung vor erhöhten Ozonwerten - das ist zu beachten
59-Jährige stürzt in bayerischen Alpen in den Tod - Angehörige helfen bei der Bergung
Sie wollte sich nur die Schuhe zubinden, doch dabei stürzte sie in den Tod. Die Rettungskräfte konnten der 59-Jährigen am Röthsteig im Steinernen Meer (Landkreis …
59-Jährige stürzt in bayerischen Alpen in den Tod - Angehörige helfen bei der Bergung
Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Die querschnittsgelähmte Frau überquerte gerade einen Zebrastreifen, als sie ein Auto umfuhr. Sie blieb verletzt liegen, das Auto bretterte unerkannt weiter.
Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt
Weil er das Ende eines Staus nicht rechtzeitig bemerkte, ist der Fahrer eines Kleintransporters in Niederbayern tödlich verunglückt.
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt

Kommentare