Feuerwehr im Einsatz

Zum Fotografieren aus Auto gestiegen: Wagen landet in Teich

Pretzfeld - Um ein Foto zu knipsen, hat eine Frau kurzentschlossen ihr Auto verlassen. Das kommt die 60-Jährige nun teuer zu stehen.

Eine 60 Jahre alte Autofahrerin hat in Oberfranken ein teures Landschaftsfoto geschossen. Als die Frau in Pretzfeld (Kreis Forchheim) zum Fotografieren aus ihrem Wagen stieg, zog sie ihre Handbremse nicht fest genug an. Die Folge: Der Kleinwagen rollte am Mittwoch in einen Fischteich und musste von der Feuerwehr wieder herausgezogen werden. Wie die Polizei am Donnerstag berichtete, entstand am Weiher ein Schaden von 600 Euro und am Auto von etwa 2000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © Forster

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Auf der A7 verursachte ein Sattelzug einen Unfall mit hohem Sachschaden. Dem Fahrer wurde nicht grundlos der Führerschein entzogen.
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt
Eine Verkehrskontrolle beim Autobahnkreuz Nürnberg wurde einem ungarischen Drogenkurier zum Verhängnis. Seine Ware wird er wohl nicht mehr transportieren können.
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt
Hund fällt in Kanal: Passant packt beherzt zu
Die Feuerwehr wird in Augsburg alarmiert, um einen Hund aus einem betonierten Bachbett zu retten. Als sie ankommt, gibt es eine Überraschung. 
Hund fällt in Kanal: Passant packt beherzt zu
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Für Wanderer warten im September die goldenen Tage. Mit der Partnachklamm bleibt ein Nadelöhr für Touren rund um die Zugspitze vorerst nachts geschlossen. Viele …
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen

Kommentare