Nach brutaler Vergewaltigung: Dritter Täter geschnappt!

Nach brutaler Vergewaltigung: Dritter Täter geschnappt!

Vom Feldweg abgekommen

24-Jähriger bei Unfall von Traktor erdrückt

Waldkirchen - Ein 24-Jähriger ist mit seinem Traktor von einem Feldweg im niederbayerischen Landkreis Freyung-Grafenau abgekommen und eine Böschung hinabgestürzt. Dort wurde er vom Traktor erdrückt.

Im niederbayerischen Waldkirchen (Kreis Freyung-Grafenau) ist der Fahrer eines Oldtimer-Traktors aus dem Jahr 1952 gestorben. Nach Angaben der Polizei in Waldkirchen kam der 24-Jährige am Pfingstsonntag aus zunächst ungeklärter Ursache von einem Feldweg ab und stürzte eine zweieinhalb Meter tiefe Böschung hinunter. Der Oldtimer überschlug sich dabei und erdrückte den Mann. Gefunden wurde die Leiche vom Bruder und vom Vater des Toten - die beiden kamen etwa zehn Minuten nach dem Unfall an der Unglücksstelle vorbei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Mindestens zwei Schwerverletzte bei Karambolage auf A92
Bei einem Unfall mit fünf Fahrzeugen auf der Autobahn 92 nahe Wörth an der Isar (Landkreis Landshut) sind am Donnerstagmorgen mindestens zwei Menschen schwer verletzt …
Mindestens zwei Schwerverletzte bei Karambolage auf A92
Kommentar: Für das Kindeswohl Eizellspende erlauben
Das Embryonenschutzgesetz muss dringend reformiert werden, kommentiert Merkur-Redakteurin Barbara Nazarewska: Nicht-anonyme Eizellspenden sollten erlaubt werden – zum …
Kommentar: Für das Kindeswohl Eizellspende erlauben
27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt
Der Landeanflug eines Sportfliegers ist in Niederbayern schiefgegangen. Ein junger Mann wurde dabei schwer verletzt.
27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion