Baum erschlägt Bauer

Reichertsheim - Tragischer Unfall in Reichertsheim: Ein Landwirt hat in der Nähe seines Hofes einen Baum gefällt - und ist dabei von ihm erschlagen worden.

Ein Bauer ist in Reichertsheim (Landkreis Mühldorf am Inn) von einem Baum erschlagen worden. Der 66-Jährige war in der Nähe seines Hofes mit Baumfällarbeiten beschäftigt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Als er am Montagnachmittag nicht wie vereinbart zurückkam, suchte ihn sein Sohn und fand ihn unter einem Baum liegend. Zusammen mit einem Nachbarn zog er seinen Vater zwar noch unter dem Stamm hervor. Ein Notarzt konnte aber nur noch den Tod des Mannes feststellen. Der rund 35 Zentimeter dicke Stamm war beim Fällen geknickt und hatte den Landwirt unter sich begraben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kurz nach Beginn: Prozess gegen Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs vertagt
Eigentlich sollte einem 53-jährigen Ex-Priester ab Montag der Prozess wegen sexuellen Missbrauchs gemacht werden. Nur wenige Minuten nach Beginn wurde der Prozess aber …
Kurz nach Beginn: Prozess gegen Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs vertagt
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion