+
In den Unfall waren drei Fahrzeuge verwickelt.

Staatsstraße 2089 gesperrt

Heftiger Unfall nahe Bad Aibling: Zwei Menschen schwer verletzt

  • schließen

Bei einem schweren Unfall nahe Bad Aibling wurden Donnerstagfrüh zwei Menschen schwerst verletzt. Mehrere Fahrzeuge waren ineinander gerast.

Bad Aibling - Am Donnerstagmorgen ist es auf der Staatsstraße 2089 nahe Bad Aibling zu einem schweren Unfall gekommen, in den laut mangfall24.de* drei Fahrzeuge verstrickt waren.

Update, 10.15 Uhr

Bei dem Unfall handelte es sich um einen Frontalzusammenstoß nach einem Überholvorgang, wie Polizeisprecher Stefan Sonntag mitteilte. Beteiligt waren ein Audi A3, ein VW Golf und ein Fiat-Kleinwagen. 

Den Angaben von Sonntag zufolge wurde eine männliche Person lebensgefährlich verletzt und musste deshalb nach Reanimation direkt am Unfallort mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Eine Frau wurde ebenfalls schwer verletzt ins Klinikum Rosenheim gebracht und eine weitere Person verletzte sich bei dem Unfall leicht.

Um herauszufinden, wie es zu dem Frontalzusammenstoß kommen konnte, ist ein Gutachter an der Unfallstelle eingetroffen. Die Straße bleibt vorerst gesperrt, auf den Umleitungsstrecken kann mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden.

Erstmeldung:

Demnach soll es gegen 6 Uhr zwischen der Autobahnausfahrt Bad Aibling und Pullacher Kreisel in Folge eines Überholmanövers zu dem Unfall gekommen sein. Wie das Portal berichtet, habe eines der Unfallfahrzeuge ein anderes beim Überholvorgang von der Straße katapultiert. Ein drittes Fahrzeug raste daraufhin in die Unfallstelle. 

Mindestens drei Menschen wurden verletzt, davon zwei offenbar schwer. Die Straße wird höchstwahrscheinlich noch über mehrere Stunden gesperrt sein. Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei sind vor Ort.

*mangfall24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Meistgelesene Artikel

Kontrolle nimmt tragisches Ende: Zollbeamter von rollendem Lkw eingequetscht
Bei einer Kontrolle auf einem Parkplatz an der A3 bei Passau ist ein Zollbeamter von einem rollenden Lastwagen eingequetscht und schwer verletzt worden.
Kontrolle nimmt tragisches Ende: Zollbeamter von rollendem Lkw eingequetscht
Frau will Unfallstelle absichern, dann folgt eine fatale Kettenreaktion: Mehrere Menschen verletzt
Es begann mit einem Auffahrunfall - und endete in einer Unfallserie mit mehreren Verletzten auf der Autobahn 93 in der Oberpfalz.
Frau will Unfallstelle absichern, dann folgt eine fatale Kettenreaktion: Mehrere Menschen verletzt
Wetter in Bayern: Experte sagt Eiseskälte bis Februar voraus - und gibt nützliche Tipps
Wetter in Bayern: Nach dem Schnee-Chaos kommt die Kälte in den Freistaat - und bleibt vermutlich vorerst.
Wetter in Bayern: Experte sagt Eiseskälte bis Februar voraus - und gibt nützliche Tipps
Lehrer handelt blitzschnell und rettet seine Schüler vor einem Bus-Unglück
Ein Lehrer rettete durch beherztes Eingreifen wohl einer ganzen Gruppe von Menschen das Leben. Fast wäre es zu einem Bus-Unglück gekommen.
Lehrer handelt blitzschnell und rettet seine Schüler vor einem Bus-Unglück

Kommentare