+
In Zwei: Bei einem Unfall bei Berchtesgaden wurde ein Traktor buchstäblich geteilt.

Betonsockel übersehen: Traktor in zwei Teile gerissen

Berchtesgaden - Ein Betonsockel wurde einem Traktorfahrer in Berchtesgaden zum Verhängnis: Weil der Lenker das Fundament eines Hinweisschildes übersah, wurde der Traktor in zwei Teile gerissen.

Derzeit finden umfassende Sanierungsarbeiten an der Strecke Berchtesgaden Bahnhofsstraße Richtung Obersalzberg statt. Deswegen wird der gesamte Verkehr über die B20 Richtung Salzburg und dann in der Unterau über die B319 und der Oberau auf den Obersalzberg geführt.

Dafür wurden in der Unterau riesige Hinweisschilder mit den von der Umleitung betroffenen Hotels, Gaststätten, Museen und Hütten aufgestellt, die mit riesigen Betonfüßen teilweise auf den Radweg reichen. Diese Füße sind mit Warnbarken ausreichend abgesichert. Allerdings wurde gerade so ein Fuß einem Traktorfahrer, der mit seiner Arbeitsmaschine von Marktschellenberg kommend Richtung Berchtesgaden unterwegs war, zum Verhängnis.

Unfall: Traktor in zwei Teile gerissen

Da das Fahrzeug nicht besonders schnell fährt, ist der Lenker äußerst rechts gefahren und hat aus bislang ungeklärter Ursache das Fundament übersehen. Er fuhr mit unverminderter Geschwindigkeit auf das mehr als 3 Tonnen schwere Fundament auf. Dabei wurde sein Traktor in zwei Teile gerissen. Wie durch ein Wunder blieb der Lenker, der im Führerhaus umhergeschleudert wurde, unverletzt.

Am Traktor jedoch entstand Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro, da das Fahrzeug völlig zerstört wurde. Die Freiwillige Feuerwehr Berchtesgaden musste mit 15 Mann und 4 Fahrzeugen ausrücken, um die Unfallstelle abzusichern, ausgelaufene Betriebsstoffe zu binden, verseuchtes Erdreich abzugraben und bei der Bergung des Traktors zu helfen. Rund 2 Stunden waren die Einsatzkräfte gefordert.

Ein befreundeter Landwirt des verunfallten Traktorfahrers unterstützte die Bergungsarbeiten mit seinem schweren Traktor und so konnte schnell und unkompliziert der zerstörte Traktor geborgen werden.

Die Polizei Berchtesgaden ermittelt nun den genauen Unfallhergang.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Ein ICE steht auf der Froschgrundsee-Talbrücke bei Weißenbrunn, Rauch steigt aus den Waggons auf, ein spektakulärer Notfall - allerdings nur zu Übungszwecken. 
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
In Bad Kissingen hat sich ein spektakulärer Unfall ereignet. Ein Autofahrer ist in einen Garten gerast. 
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Vor zwei Monaten ist die 35-jährige Ahlam in Memmingen vermisst, einfach verschwunden. Der Fall ist voller Rätsel. Die Kripo schließt Verbrechen nicht aus. 
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Bekommen Polizisten in Bayern zu wenig Geld? Zahlen des Innenministeriums lassen das vermuten: Fast jeder Siebte von ihnen hat einen Nebenjob.
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob

Kommentare