Unfall auf der B16 - Zwei Menschen sterben

Allersdorf/Straubing - Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 16 in Höhe Allersdorf (Landkreis Kelheim) sind am Freitagabend zwei Menschen getötet und zwei weitere schwer verletzt worden.

Wie die Polizei in Straubing mitteilte, war ein 22 Jahre alter Autofahrer beim Überholen ins Schleudern geraten und von der Fahrbahn abgekommen. Der Wagen prallte gegen mehrere Bäume und blieb völlig zerstört liegen.

Der 22-Jährige und ein gleichaltriger Mitfahrer wurden im Auto eingeklemmt und so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle starben. Ein 18-Jähriger und eine 20- Jähriger, die ebenfalls im Auto saßen, wurden schwer verletzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare