Unfall auf A 96: Zweiter Arbeiter gestorben

Windach - Der schwere Verkehrsunfall, der sich am vergangenen Donnerstag auf der Lindauer Autobahn ereignet hat, hat ein weiteres und damit drittes Todesopfer gefordert: Der schwer verletzte Arbeiter ist gestorben.

Lesen Sie dazu:

Schwerer Unfall auf der A 96: Zwei Tote

Ein VW-Fahrer hatte in einer Baustelle zwei Mitarbeiter der Autobahnmeister überfahren. Einer der beiden Männer starb noch an der Unfallstelle, der andere, ein 44 Jahre alter Vilsbiburger, erlag am Wochenende im Krankenhaus Schwabing seinen schweren Verletzungen.

Im Auto des Unfallverursachers saßen der 46-jährige Fahrer und sein 54-jähriger Bruder. Die 76-jährige Mutter der beiden, die auf dem Rücksitz saß, wurde bei dem Unfall getötet. Die beiden Brüder wurden leicht bzw. schwer verletzt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf

Kommentare