Unfalldrama von Burghausen rekonstruiert

Mehring - Die Polizei hat das Unfalldrama von Burghausen, bei dem Robert M. (24) totgefahren wurde, rekonstruiert. Demnach hatten Täter und Opfer Alkohol getrunken.

Die Überprüfung der Blutalkoholwert ergab, dass der Getötete über 1,5 Promille hatte. Der Fahrer, der Robert M. überrollt hatte, hatte auch acht Stunden nach dem Unfall noch 0,5 Promille.

Mehring: Mann fährt Fußgänger tot und flieht

Nach Angaben der Polizei hat sich der dramatische Unfall so ereignet:

Robert M. war zwischen Mehring und Burghausen auf der Fahrbahn gelegen. Eine Autofahrerin, die ihn dort liegen sah, verständigte über Notruf die Polizei.

Kurz darauf erfasste der ebenfalls aus Mehring kommende 27-jährige Christoph M. den am Boden liegenden Mann. Robert M. wurde tödlich verletzt.

Christoph M. flüchtete. Er versuchte im Anschluss die Unfallspuren an seinem Wagen zu beseitigen, in dem er sein Fahrzeug in einer Waschanlage säuberte. Er konnte jedoch bereits gegen Mittag über die am Unfallort aufgefundenen Fahrzeugteile ermittelt und festgenommen werden.

Nach einer Vorführung beim Haftrichter wurde der Haftbefehl gegen mehrere Auflagen außer Vollzug gesetzt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Nach dem Abgang einer Lawine war im Berchtesgadener Land am Donnerstagabend ein Großeinsatz im Gange. Ein junger Mann wurde tödlich verletzt.
Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
In Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) musste am Donnerstag ein Gebiet geräumt werden. Der Grund war eine beschädigte Gasleitung.
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion