Drama auf der A9: Münchner (27) verbrennt in Auto

Denkendorf/Ingolstadt - Ein 27-jähriger Münchner ist am Freitagabend nach einem Unfall auf der A9 Richtung München in seinem brennenden Auto ums Leben gekommen.

Ein schreckliches Bild bot sich den Einsatzkräften, als sie zu dem schweren Verkehrsunfall gerufen wurden. Ein Pkw brannte lichterloh, der Fahrer befand sich noch im Fahrzeug

Wie die Polizei Ingolstadt am Samstag berichtete, war der Mann auf der A9 Richtung München unterwegs, als er kurz vor der Anschlussstelle Denkendorf aus unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Das Auto überschlug sich und kam auf dem Standstreifen zu liegen. Als kurz darauf ein Kleintransporter in das Auto prallte, fing es Feuer. Die Einsatzkräfte konnten dem Mann nicht mehr helfen. Der 27-Jährige verbrannte, der Beifahrer konnte sich schwer verletzt retten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Bei einem Feuer in einem Wohnviertel in Schwandorf in der Oberpfalz ist ein 80-Jähriger ums Leben gekommen.
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Eine 82-Jährige hat wegen Ladendiebstahls in Bamberg die Polizei auf den Plan gerufen.
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Ein 37 Jahre alter Fußgänger ist in der Nacht zu Samstag bei Bad Kissingen von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf
Die Umweltminister der Länder fordern vom Bund eine einheitliche Linie, wie künftig mit Problemwölfen umgegangen werden soll. Bei der Weidehaltung stärken die Minister …
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf

Kommentare