+
Die Frau wurde am Straßenrand erfasst und auf den Asphalt geschleudert.

Polizei sucht Unfallflüchtigen

Frau gerammt und schwer verletzt liegen gelassen

Waldkraiburg - Am Sonntagabend wurde eine Fußgängerin bei einem Verkehrsunfall schwerst verletzt. Der beteiligte Pkw-Fahrer flüchtete. Jetzt fahndet die Polizei nach ihm.

Eine 74 Jahre alte Frau und ein Bekannter von ihr wollten gegen 17.40 Uhr gemeinsam zu Fuß die Fahrbahn der Kraiburger Strasse, Nähe Einmündung der Mozartstrasse, in Waldkraiburg überqueren. Als beide bereits fast die gegenüberliegende Strassenseite erreicht hatten, wurde die Frau von einem heranfahrenden Pkw erfasst und zu Boden geschleudert. Sie erlitt dabei schwerste Verletzungen und kam zur Intensivbehandlung in eine Münchner Klinik. Der Ehemann blieb unverletzt.

Dreiste Fahrerflucht: Frau schwer verletzt liegen gelassen

Dreiste Fahrerflucht: Frau schwer verletzt liegen gelassen

Der oder die Fahrerin des beteiligten Pkw fuhr ohne anzuhalten einfach weiter und beging Unfallflucht. An der Unfallstelle wurde der rechte Außenspiegel des flüchtigen Fahrzeuges gefunden und sichergestellt. Der Pkw könnte Beschädigungen am vorderen rechten Eck und an der rechten Fahrzeugseite aufweisen.

Ein Unfallfluchtfahnder der Polizei konnte anhand des sichergestellten Außenspiegels bereits feststellen, dass es sich bei dem flüchtigen Pkw um einen Mitsubishi handelt. Darüber hinaus steht fest, dass der Spiegel zu einem Modell Colt der Baujahre 1996 bis 1998 oder einem Modell Lancer der Baujahre 1996 bis 2004 gehört. Hinweise zur Farbe des Wagens oder dem Kennzeichen hat die Polizei derzeit noch nicht.

Die Polizeiinspektion Waldkraiburg führt die Ermittlungen in diesem Fall und bittet um Hinweise. Die Ermittler haben insbesondere folgende Fragen:

- Wer hat gegen 17.40 Uhr in der Kraiburger Strasse, Nähe Einmündung Mozartstrasse, den Unfallhergang beobachten oder hören können?

- Wer weiß, wem ein solcher Pkw Mitsubishi Colt/Lancer - mit entsprechenden Beschädigungen möglicherweise sogar - gehört?

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Waldkraiburg unter Tel. 08638 / 94470, über Notruf 110 an die Polizeieinsatzzentrale oder an jede andere Polizeidienststelle.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am Freitag bei Baggerarbeiten in der Gemeinde Kastenau im Landkreis Rosenheim gefunden. 
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Der Abgeordnete Günther Felbinger wartet weiter auf einen Gerichtstermin. Er soll den Landtag um viel Geld betrogen haben, doch das Landgericht priorisiert andere Fälle …
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
München – Durch neue Projekte summieren sich die Ausgaben des Freistaats 2018 auf 59,9 Milliarden Euro. Die CSU-Fraktion setzt dabei kleine Nadelstiche gegen die …
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie
Jahrelang gewann ein Mann aus Nürnberg mit einer grausamen Masche Frauen und deren Vertrauen für sich - anschließend machte er sie bewusstlos und verging sich an ihnen. 
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion