Unfallserie: Wintereinbruch wird Autofahrern zum Verhängnis

München - Der Wintereinbruch ist am Wochenende vielen Autofahrern zum Verhängnis geworden. Im Münchner Umland krachte es auf eisglatten Straßen über zehn Mal. Einige Unfälle endeten tödlich.

Das jüngste Unfallopfer war eine 45-jährige Garmisch-Partenkirchnerin: Sie überschlug sich am Samstagabend auf der Bundesstraße 2 bei Krün (Kreis Garmisch-Partenkirchen) mit ihrem Audi, rutschte 150 Meter auf dem Dach über die Bundesstraße und überschlug sich erneut. Die 45-Jährige wurde schwer verletzt.

Ebenfalls schwere Verletzungen erlitt ein 24-jähriger Mann am Freitagabend: Er war vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit zwischen Fraßhausen und Linden (Gemeindebereich Dietramszell/Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen) von der Straße abgekommen, schleuderte mehrere Meter durch die Luft und prallte gegen einen Baum. Er wurde schwer verletzt. Weniger Glück hatte ein 81-Jähriger aus Dorfen (Landkreis Erding). Er prallte am Samstag auf der Staatsstraße 2084 mit seinem Auto gegen einen Alleebaum und erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Bilder: Frau stirbt nach Frontalzusammenstoß

Bilder: Frau stirbt nach Frontalzusammenstoß

Moosburg: Auto kracht in Lkw

Moosburg: Auto kracht in Lkw

Lesen Sie dazu auch:

Auf Gegenfahrbahn geraten: Frau stirbt

50-Jährige rammt Lkw - Schwägerin eilt zur Hilfe

Gegen Alleebaum geprallt und gestorben

Fußgängerin von Transporter erfasst - tot

Betrunkener läuft nachts am Mittelstreifen entlang und wird von Pkw erfasst

Autofahrer (24) prallt gegen Baum: schwer verletzt

In Gegenverkehr geschleudert

Unfall in Tölz: Vier Verletzte, 29000 Euro Schaden

Fahrer klettert selbst aus Autowrack

Ebenfalls am Samstag verlor eine 50-Jährige im Landkreis Freising die Kontrolle über ihren Kia und geriet mit dem Wagen in Moosburg auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß sie frontal mit einem Laster zusammen. Infolge des Aufpralls wurde sie schwerverletzt im Wrack ihres Autos eingeklemmt und musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Auch im benachbarten Landkreis Freising ereignete sich ein ganz ähnlicher Unfall: Eine 51-Jährige aus Freising und ein 43 Jahre alter Landshuter sind am Freitagnachmittag bei leichtem Schneefall im Gemeindegebiet Hallbergmoos ineinandergerast. Die Frau konnte von den Rettungskräften nur noch tot geborgen werden.

Gegen Alleebaum geprallt und gestorben

Dorfen: Tödlicher Verkehrsunfall

Autofahrer (24) prallt gegen Baum

Autofahrer (24) prallt gegen Baum

Auf glatter Fahrbahn ist am Samstag ein Münchner im Landkreis Weilheim aus der Kurve geflogen und in den Gegenverkehr geschleudert. Dort streifte er einen entgegenkommenden Audi. Verletzt wurde zum Glück niemand. Ebenfalls glimpflich endete ein Unfall im Landkreis Dachau: Der Fahrer eines BMW Z4 hatte auf schneeglatter Straße die Kontrolle über seinen Wagen verloren, sich überschlagen und war schließlich auf dem Dach im Straßengraben liegen geblieben. Der 43 Jahre alte Fahrer konnte sich jedoch selbst aus dem Wrack befreien. Er war unverletzt. Erheblichen Sachschaden in Höhe von 29.000 Euro hatte ein Unfall an der AS Ost in Bad Tölz zur Folge. Dort hat ein 53-jähriger Penzberger mit seinem Audi beim Abbiegen einen VW-Bus übersehen. Vier Personen wurden verletzt.

Auch Fußgänger zählten am Wochenende zu den Unfallopfern: Eine 70-Jährige war am Freitagabend auf der Kreisstraße DAH 3 bei Schönbrunn unterwegs, als sie von einem Kleintransporter erfasst und getötet wurde. Ein betrunkener 30-Jähriger hatte in der Nacht zum Sonntag einen Schutzengel, als er - bei einem Spaziergang auf dem Mittelstreifen an der Mittenheimer Straße in Oberschleißheim - bei dichtem Schneefall von einem Autofahrer erfasst wurde. Der Mann zog sich lediglich Prellungen und eine Gehirnerschütterung zu und kam mit einem Rettungswagen in ein Münchner Krankenhaus.

mm

Rubriklistenbild: © Lehmann/Hermsdorf/Albrecht/Weingartner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Im Bayerischen Wald haben Forscher zwei neue Pilzarten entdeckt. Zum Verzehr sind die neuen Pilzarten allerdings nicht geeignet. 
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Wilde Verfolgungsjagd in Landshut
Um einer Kontrolle zu entkommen, lieferte sich ein 37-Jähriger mit der Polizei eine Verfolgungsjagd. Bei der Festnahme entdeckten sie den Grund für die Flucht. 
Wilde Verfolgungsjagd in Landshut
Betrunkener Brummifahrer 
Mit 2,72 Promille ist ein Lastwagenfahrer auf der A3 bei Weibersbrunn unterwegs gewesen. Die Polizei zog den Mann, der in Schlangenlinien fuhr, aus dem Verkehr. 
Betrunkener Brummifahrer 

Kommentare