Unfallstatistik

Februar: Weniger Tote auf Bayerns Straßen

Fürth - Im Februar sind auf Bayerns Straßen deutlich weniger Menschen ums Leben gekommen als noch im Vorjahr.

24 Menschen seien bei Unfällen getötet worden, teilte das Statistische Landesamt in Fürth am Mittwoch. Das ist knapp ein Drittel weniger als im Februar 2014 mit 33 Toten. Die Zahl der Verletzten sank um fast 20 Prozent auf etwa 3600. Die Gesamtzahl der Unfälle stieg im Februar im Vergleich zum Vorjahresmonat dagegen minimal an. Die Polizei registrierte fast 26 400 Unfälle, was einem Anstieg um 0,5 Prozent entspricht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Menschenleben in Gefahr“ - Sturm, Blitzeis und Schnee im Anmarsch 
Wetterexperten rechnen auch für die kommenden Tage mit stürmischen Winterwetter und Glätte. 
„Menschenleben in Gefahr“ - Sturm, Blitzeis und Schnee im Anmarsch 
Geisterfahrt-Opfer: Kind schaltet rührende Traueranzeige für seinen toten Papa
„Doch Mama sagte mir einen Tag vor meinem 4. Geburtstag, dass du nun ein Stern im Himmel bist.“ Was seine Mutter nicht sagte: Tobias R. wurde von einem Geisterfahrer …
Geisterfahrt-Opfer: Kind schaltet rührende Traueranzeige für seinen toten Papa
Brüsseler Vorgaben zum Energiesparen verärgern Kommunen
Die bayerischen Kommunen kämpfen in Brüssel gegen neue Vorgaben zur energetischen Gebäudesanierung. Vor allem kleinere Gemeinden fürchten hohe Kosten.
Brüsseler Vorgaben zum Energiesparen verärgern Kommunen
Besucherstrom beim Erzbischof
Tagebücher des führen Erzbischof von München und Freising, Michael von Faulhaber, sind jetzt im Internet verfügbar. 
Besucherstrom beim Erzbischof

Kommentare