Unfallstatistik

Februar: Weniger Tote auf Bayerns Straßen

Fürth - Im Februar sind auf Bayerns Straßen deutlich weniger Menschen ums Leben gekommen als noch im Vorjahr.

24 Menschen seien bei Unfällen getötet worden, teilte das Statistische Landesamt in Fürth am Mittwoch. Das ist knapp ein Drittel weniger als im Februar 2014 mit 33 Toten. Die Zahl der Verletzten sank um fast 20 Prozent auf etwa 3600. Die Gesamtzahl der Unfälle stieg im Februar im Vergleich zum Vorjahresmonat dagegen minimal an. Die Polizei registrierte fast 26 400 Unfälle, was einem Anstieg um 0,5 Prozent entspricht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Haftbefehl ergangen: Er bedrohte Betreuer und Polizisten mit einer Axt
Ein Mann aus Buttenwiesen sollte am Dienstag eigentlich zu einem Krankenhausaufenthalt abgeholt werden. Doch plötzlich bedrohte er einen Betreuer und mehrere Polizisten …
Haftbefehl ergangen: Er bedrohte Betreuer und Polizisten mit einer Axt
Rollerfahrerin übersieht Auto und stirbt
Am Donnerstag starb eine 50-Jährige Rollerfahrerin bei einem Unfall in Schwaben. Sie hatte ein entgegenkommendes Fahrzeug übersehen. 
Rollerfahrerin übersieht Auto und stirbt
Messerattacke in Regensburg: Zwei Schwerverletzte
In der Nacht zum Donnerstag soll in Regensburg ein 18-Jähriger mit einem Messer auf zwei Männer eingestochen haben und geflüchtet sein. Sie waren nach ersten …
Messerattacke in Regensburg: Zwei Schwerverletzte
Gewalt gegen Polizisten steigt auf Rekordhoch
Statistisch gesehen war 2016 fast jeder zweite Polizeivollzugsbeamte in Bayern von Gewalttaten gegen die eigene Person betroffen. Und meist bleibt es nicht bei …
Gewalt gegen Polizisten steigt auf Rekordhoch

Kommentare