+
Einen Führerschein hatte der Mann schon seit 40 Jahren nicht mehr.

Unglaublich: 40 Jahre ohne Führerschein im Auto unterwegs

Augsburg - Jahrzehnte lang war er auf Deutschlands Straßen unterwegs. Jetzt ist ein 68-Jähriger ohne Führerschein erwischt worden. Den musste er schon 1970 abgeben.

Der 68-Jährige flog auf, als er an einer roten Ampel rechts abbog, wie die Polizei in Augsburg am Donnerstag mitteilte. Beamten hatten den Verkehrssünder dabei beobachtet und anschließend kontrolliert. Dabei gab der Mann an, seinen Führerschein vergessen zu haben.

Als er diesen am Mittwoch vorzeigen sollte, gestand er reumütig, dass er seit 1970 keinen Führerschein mehr besitze. Dieser war ihm nach einem Verkehrsdelikt abgenommen worden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Tragischer Unfall auf der Autobahn 3 bei Würzburg: Ein Lkw-Fahrer übersah offenbar das Ende ein Staus - und kam bei der folgenden Kollision ums Leben.
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Auch in der Dom- und Unistadt Regensburg ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Eine Anzeige für eine 65-Quadratmeter große Wohnung im Osten der Stadt sorgt nun für großes …
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
Die Tierschutzorganisation Animals United verbreitet seit Dienstagmittag Bilder, die katastrophale Zustände auf einem Bauernhof in Oettingen dokumentieren sollen. Auch …
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin

Kommentare