Endstation Leitplanke: Der Fahrer eines Seats lieferte sich mit der Polizei eine irre Verfolgungsjagd.
1 von 8
Endstation Leitplanke: Der Fahrer eines Seats lieferte sich mit der Polizei eine irre Verfolgungsjagd.
Endstation Leitplanke: Der Fahrer eines Seats lieferte sich mit der Polizei eine irre Verfolgungsjagd.
2 von 8
Endstation Leitplanke: Der Fahrer eines Seats lieferte sich mit der Polizei eine irre Verfolgungsjagd.
Endstation Leitplanke: Der Fahrer eines Seats lieferte sich mit der Polizei eine irre Verfolgungsjagd.
3 von 8
Endstation Leitplanke: Der Fahrer eines Seats lieferte sich mit der Polizei eine irre Verfolgungsjagd.
Endstation Leitplanke: Der Fahrer eines Seats lieferte sich mit der Polizei eine irre Verfolgungsjagd.
4 von 8
Endstation Leitplanke: Der Fahrer eines Seats lieferte sich mit der Polizei eine irre Verfolgungsjagd.
Endstation Leitplanke: Der Fahrer eines Seats lieferte sich mit der Polizei eine irre Verfolgungsjagd.
5 von 8
Endstation Leitplanke: Der Fahrer eines Seats lieferte sich mit der Polizei eine irre Verfolgungsjagd.
Endstation Leitplanke: Der Fahrer eines Seats lieferte sich mit der Polizei eine irre Verfolgungsjagd.
6 von 8
Endstation Leitplanke: Der Fahrer eines Seats lieferte sich mit der Polizei eine irre Verfolgungsjagd.
Endstation Leitplanke: Der Fahrer eines Seats lieferte sich mit der Polizei eine irre Verfolgungsjagd.
7 von 8
Endstation Leitplanke: Der Fahrer eines Seats lieferte sich mit der Polizei eine irre Verfolgungsjagd.
Endstation Leitplanke: Der Fahrer eines Seats lieferte sich mit der Polizei eine irre Verfolgungsjagd.
8 von 8
Endstation Leitplanke: Der Fahrer eines Seats lieferte sich mit der Polizei eine irre Verfolgungsjagd.

Unglaubliche Szenen auf der A9

Geflüchtet, dann Geisterfahrer: Diese Verfolgungsjagd ist völlig irre

Ein Hubschrauber und zahlreiche Streifenfahrzeuge waren am Freitagvormittag an einer Verfolgungsjagd auf der A9 bei Allershausen beteiligt. Der Fahrer eines blauen Seats war vor den Beamten geflüchtet.

Allershausen - Kurz vor 9 Uhr war der Polizei in Richtung München ein Fahrzeug gemeldet worden, das in Schlangenlinien unterwegs war. Als ein Streifenwagen den blauen Seat stoppen wollte, bremste der Fahrer kurz ab und gab dann Vollgas. Die Polizisten rasten dem Flüchtenden hinterher. Unglaublich: Wenig später wendete Fahrer seinen Seat auf der Autobahn und fuhr rund zwei Kilometer auf der Standspur als Geisterfahrer in Richtung Langenbruck zurück!

Polizei muss Verfolgung kurz abbrechen

Wegen der Verkehrsgefährdung brach die Polizei zunächst die Verfolgung ab. Nachgeforderte Einsatzkräfte entdeckten den Seat später erneut und nahmen die wieder Verfolgung auf. Gleichzeitig fuhren an der Anschlussstelle Pfaffenhofen mehrere Zivil- und Streifenwagen ein und verlangsamten nebeneinander fahrend den Verkehr. 

Hier versuchte der Flüchtende bei erheblicher Geschwindigkeit einen Durchbruchversuch und rammte einen VW-Bus. Durch den Aufprall geriet der Seat außer Kontrolle, kollidierte mit der Mittelleitwand und schleuderte über alle drei Fahrspuren nach rechts. Dort prallte der Wagen frontal in die Leitplanke und blieb völlig demoliert stehen. 

Der angeblich nicht angeschnallte Fahrer, der im Wagen mehrere Messer mitführte, wurde leicht verletzt festgenommen. Insgesamt wurden bei der Verfolgung zwei Streifenfahrzeuge beschädigt. Außerdem ereignete sich ein Auffahrunfall von zwei unbeteiligten Autos. 

mm

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Unwetter tobt: Bilder aus München und dem Umland
Das Unwetter in Bayern vom Freitagabend hat den Feuerwehren nächtliche Dauereinsätze beschert. Hier gibt es Bilder aus München und der Region.
Unwetter tobt: Bilder aus München und dem Umland
Unwetter trifft Echelon-Festival: zehn Verletzte
Wegen des Unwetters in der Nacht auf Samstag musste das Echelon in Bad Aibling unterbrochen werden. Doch das Festival geht am Samstag weiter, teilten die Veranstalter …
Unwetter trifft Echelon-Festival: zehn Verletzte
Vom Sturm entwurzelt: Tanne stürzt auf Polo - Bilder
Der Sturm, der Freitagabend über Bayern tobte, hat in einem Waldstück nahe Traunreut eine Tanne entwurzelt - und die landete auf dem Polo einer 20-Jährigen.
Vom Sturm entwurzelt: Tanne stürzt auf Polo - Bilder
Sie hatte getrunken: Fahranfängerin (18) kracht in Baum
Eine 18-jährige Fahranfängerin ist am frühen Montagmorgen mit ihrem Auto von der Straße abgekommen und in eine Baumreihe gekracht. Verletzt wurde sie nur leicht - der …
Sie hatte getrunken: Fahranfängerin (18) kracht in Baum

Kommentare