Polizei schnappt Hauptdratzieher

Unglaublicher Drogen-Fund: Sechs Kilogramm Amphetamin und 900 Ecstasy-Pillen

Würzburg - Der Würzburger Drogenfahndung sind zwei große Fische ins Netz gegangen. Was die Beamten in der Wohnung der beiden 20-Jährigen fanden, ist schier unglaublich. 

Der Würzburger Polizei ist ein Schlag gegen die Rauschgiftszene gelungen. Die Fahnder haben den Drogenverkauf zweier Männer aus Nordrhein-Westfalen vereitelt und dabei einen der größten Drogenfunde der vergangenen Jahre sichergestellt. Sie nahmen den beiden 20-Jährigen 6,4 Kilogramm Amphetamin und 900 Ecstasy-Pillen ab. „Das ist schon eine Größenordnung, wie wir sie nicht oft haben“, sagte Polizeisprecher Michael Zimmer am Mittwoch in Würzburg. Zum Vergleich: In Unterfranken waren im vergangenen Jahr insgesamt 16 Kilogramm Amphetamin und 13 000 Ecstasy-Pillen beschlagnahmt worden.

Die beiden 20 Jahre alten Männer wurden festgenommen und sitzen seit Dienstag, 4. April, in Untersuchungshaft. Sie sollen seit Monaten im großen Stil Drogen nach Würzburg verkauft haben. „Das sind für uns die beiden Hauptdrahtzieher“, sagte der Sprecher weiter. Bei der Durchsuchung der Wohnung der Beschuldigten in Nordrhein-Westfalen fanden die Ermittler zudem 100 Gramm Marihuana und eine Waffe samt Munition.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hund tritt in verbotene Falle und wird schwer verletzt
Eine verbotene Falle ist einem Hund in Bayreuth beinahe zum Verhängnis geworden, er hat sich schwer verletzt. Eine Hundestaffel sucht den Fallensteller.
Hund tritt in verbotene Falle und wird schwer verletzt
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: So gefährlich kann die Eiswoche werden
Der Dauerfrost bleibt Bayern treu: Die „russische Kältepeitsche“ bringt besonders am Wochenende und kommende Woche arktische Temperaturen in den Freistaat. Das kann …
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: So gefährlich kann die Eiswoche werden
Unfassbar: Frau muss zum Drogenprozess - und hat Crystal dabei
Eine Frau ist wegen eines Drogenprozesses vor Gericht erschienen und hat Crystal in ihrer Handtasche. Doch das ist nicht der einzige Fund der Polizisten.
Unfassbar: Frau muss zum Drogenprozess - und hat Crystal dabei
Gefährliche Kampfmittel aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden
Einige Überbleibsel aus dem Zweiten Weltkrieg wurden bei Erdarbeiten in Sulzheim gefunden. Es wird ausdrücklich davor gewarnt dieses Gelände zu betreten.
Gefährliche Kampfmittel aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden

Kommentare