25-Jähriger schwer verletzt

Autofahrer will Freund helfen und überfährt ihn

Mainbernheim - Er wollte nur helfen. Doch dabei überfuhr ein 29-Jähriger im Landkreis Kitzingen seinen Bekannten. 

Ein Autofahrer hat einem gestürzten Bekannten helfen wollen - und den Mann dabei aus Versehen überfahren und schwer verletzt. 

Der 29-Jährige war mit seinem Wagen in der Nacht zum Sonntag in Mainbernheim (Landkreis Kitzingen) unterwegs, als er den in den Straßengraben gestürzten Radfahrer bemerkte. Der Polizei zufolge erkannte er seinen Freund, bremste und fuhr ein Stück rückwärts. Dabei überfuhr er den 25 Jahre alten Mann, der inzwischen die Böschung wieder hinaufgeklettert war. Laut Polizei könnte Alkohol die Ursache für den Sturz in den Straßengraben gewesen sein. Rettungskräfte brachten den 25-Jährigen in ein Krankenhaus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Gendergerechte Sprache in zwei Städten beschlossen - so fallen die Reaktionen aus
Die Stadt Hannover führt eine geschlechtergerechte Amtssprache ein – inklusive umstrittenem Genderstern *. Auch Augsburg erlässt ein Regelwerk, allerdings ohne *. Die …
Gendergerechte Sprache in zwei Städten beschlossen - so fallen die Reaktionen aus
Lehrer handelt blitzschnell und rettet seine Schüler vor einem Bus-Unglück
Ein Lehrer rettete durch beherztes Eingreifen wohl einer ganzen Gruppe von Menschen das Leben auf der A9 in Bayern. Fast wäre es zu einem Bus-Unglück gekommen.
Lehrer handelt blitzschnell und rettet seine Schüler vor einem Bus-Unglück
Junge Mutter (22) tot aufgefunden - Festnahme
War es ein Gewaltverbrechen? Eine junge Mutter (22) ist in der Nacht auf Mittwoch in Bayern ums Leben gekommen. Nun gab es eine Festnahme.
Junge Mutter (22) tot aufgefunden - Festnahme
Minister ausgepfiffen: Enttäuschung nach Scheuers Aussagen zum Brenner-Bahn-Projekt
Nach dem Besuch von Verkehrsminister Scheuer in Rosenheim überwiegt vor Ort die Enttäuschung. Aus Österreich kommt hingegen Lob für das Bekenntnis des Ministers zum …
Minister ausgepfiffen: Enttäuschung nach Scheuers Aussagen zum Brenner-Bahn-Projekt

Kommentare