1 von 7
In Freilassing wurde ein Arbeiter von einem Unimog-Zweiwegefahrzeug erfasst und schwer verletzt.
2 von 7
In Freilassing wurde ein Arbeiter von einem Unimog-Zweiwegefahrzeug erfasst und schwer verletzt.
3 von 7
In Freilassing wurde ein Arbeiter von einem Unimog-Zweiwegefahrzeug erfasst und schwer verletzt.
4 von 7
In Freilassing wurde ein Arbeiter von einem Unimog-Zweiwegefahrzeug erfasst und schwer verletzt.
5 von 7
In Freilassing wurde ein Arbeiter von einem Unimog-Zweiwegefahrzeug erfasst und schwer verletzt.
6 von 7
In Freilassing wurde ein Arbeiter von einem Unimog-Zweiwegefahrzeug erfasst und schwer verletzt.
7 von 7
In Freilassing wurde ein Arbeiter von einem Unimog-Zweiwegefahrzeug erfasst und schwer verletzt.

Er hatte sich nicht mehr per Funk gemeldet

Unimog erfasst Arbeiter und verletzt ihn schwer - Kollege findet ihn

Schrecklicher Unfall am Gleis in Freilassing: Am Montagmorgen ist ein Arbeiter von einem Unimog-Fahrzeug erfasst und schwer verletzt worden. Sein Kollege fand den Mann.

Wie das Bayerische Rote Kreuz Berchtesgadener Land mitteilt, ist der Mann kurz nach 5 Uhr im Freilassinger Bahnhof von einem Unimog-Zweiwegefahrzeug erfasst und schwer verletzt worden. Er war laut Bundespolizei zuvor vom Fahrer unbemerkt vom Fahrzeug gefallen. Fahrer und Arbeiter hätten sich über Funk verständigt; als sich der Arbeiter nicht mehr meldete, habe der Baggerfahrer nachgesehen und festgestellt, dass der Mann vom Unimog erfasst worden war.

Die Leitstelle Traunstein schickte sofort die Freiwilligen Feuerwehren Freilassing und Ainring und das Rote Kreuz mit Rettungswagen und Notärztin zum Unfallort. Entgegen erster Vermutungen war der Mann nicht eingeklemmt und musste nicht mit technischem Gerät befreit werden. Die Retter versorgten ihn notärztlich und fuhren ihn dann aufgrund seiner schweren Kopf- und Beinverletzungen sehr rasch zum Salzburger Unfallkrankenhaus. 

Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst beim Patiententransport mit der Trage über das Gleisbett und sicherte die Unfallstelle und die gesperrte Bahnstrecke ab. Beamte der Bundespolizei und der Polizeiinspektion Freilassing waren zur Unfallaufnahme vor Ort. Aufgrund der Bahnstreckensperrung wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Gegen 8.20 Uhr wurde der Kriseninterventionsdienst (KID) des Roten Kreuzes zur Betreuung des Unimog-Fahrers nachgefordert.

BRK BGL

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Zwei Unfälle binnen weniger Stunden: Lkw krachen auf A3 in Stauende - Tote
Erst am Dienstag hat ein Lkw-Fahrer das Ende eines Staus übersehen. Er starb. Einen Tag später kracht es an fast der gleichen Stelle erneut. Wieder sterben Menschen.
Zwei Unfälle binnen weniger Stunden: Lkw krachen auf A3 in Stauende - Tote
Bayer setzt auf sein „Erotikbier“
Bierbrauen ist eine Kunst für sich, da kommt mancher auf ganz kuriose Ideen. Ein Oberfranke hat sich für die Version „Erotikbier“ entschlossen - das soll eine besondere …
Bayer setzt auf sein „Erotikbier“
Arzt fuhr zufällig an Unfallstelle vorbei - doch Traunsteiner war nicht mehr zu retten
Am späten Mittwochnachmittag kam es im Gemeindegebiet Chieming zu einem tödlichen Verkehrsunfall.
Arzt fuhr zufällig an Unfallstelle vorbei - doch Traunsteiner war nicht mehr zu retten
Bauernhof brennt komplett aus: Jetzt ermittelt die Kripo
Bei einem Großbrand im Landkreis Landshut sind am Montagmorgen große Teile eines Firmengeländes zerstört worden. Offenbar wurden in der Halle Pflanzenschutzmittel …
Bauernhof brennt komplett aus: Jetzt ermittelt die Kripo

Kommentare