Warnstreik sorgt für Bahn-Chaos in München - Netz größtenteils lahmgelegt: Die aktuelle Lage

Warnstreik sorgt für Bahn-Chaos in München - Netz größtenteils lahmgelegt: Die aktuelle Lage

Zu Unrecht gekündigt: Festspielintendant erhält Geld

Aschaffenburg/Klingenberg - Die fristlose Kündigung des Intendanten von Unterfrankens größten Freilichtspielen, den Clingenburg Festspielen, war nicht rechtens.

Nun müssen dem Theatermann Georg Mittendrein etwa 25 000 Euro Lohn nachgezahlt werden. Das hat die Kammer Aschaffenburg am Arbeitsgericht Würzburg am Mittwoch nach monatelangem Streit entschieden.

Die verrücktesten Fälle vor dem Arbeitsgericht

Die verrücktesten Fälle vor dem Arbeitsgericht

Der frühere Festspielintendant Mittendrein und dessen ehemaliger Arbeitgeber, der Verein der Theaterinszenierungen, hatten sich zuvor trotz mehrmaliger Versuche nicht gütlich einigen können. Der Verein hatte dem Regisseur zuletzt 20 000 Euro Abfindung angeboten, die der 59-Jährige jedoch stets ablehnte.

Mittendrein war seit 2005 für die Aufführungen der Spiele in Klingenberg am Main (Landkreis Miltenberg) verantwortlich. Wegen angeblich vertragswidrigen Verhaltens hatte der Verein den gebürtigen Österreicher im Sommer 2008 fristlos entlassen. Unter anderem war dem 59-Jährigen vorgeworfen worden, neben seiner Arbeit auf der Clingenburg eine neue Theatergruppe ins Leben gerufen zu haben. Selbst wenn dies vertragswidrig gewesen wäre, hätte eine Abmahnung genügt, sagte der Vorsitzende Richter Alexander Dubon.

Mittendrein hatte gegen die Kündigung im August 2008 geklagt, da sein Dienstverhältnis eigentlich erst am 31. August 2009 enden sollte. “Mein berufliches Ansehen ist verletzt“, sagte der Wiener. Die Festspiele werden mittlerweile vom Berliner Marcel Krohn betreut, der für zwei Spielzeiten als Intendant verpflichtet worden ist. Jährlich strömen 40 000 Menschen zu den Aufführungen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Warnstreik sorgt für Bahn-Chaos in München - Netz größtenteils lahmgelegt: Die aktuelle Lage
Die Tarifverhandlungen sind gescheitert. Die Gewerkschaft EVG organisierte für den Montagmorgen einen Warnstreik. Der Berufsverkehr im Raum München ist stark betroffen. 
Warnstreik sorgt für Bahn-Chaos in München - Netz größtenteils lahmgelegt: Die aktuelle Lage
18-Jähriger stirbt nach Unfall in Flammen - Einsatz belastet Feuerwehrleute
Ein tödlicher Unfall hat sich Freitagabend in Treuchtlingen (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen) ereignet, als ein Auto frontal in einen Lkw krachte. Beide Fahrzeuge …
18-Jähriger stirbt nach Unfall in Flammen - Einsatz belastet Feuerwehrleute
Achtung! Deutscher Wetterdienst warnt vor Orkanböen und tagelangem Schneefall
Ein Orkantief sorgt weiter für stürmisches Wetter in Bayern und München. Zum Wochenanfang kommt dann richtig viel Schnee.
Achtung! Deutscher Wetterdienst warnt vor Orkanböen und tagelangem Schneefall
Aggro-Kuh dreht plötzlich durch - und attackiert Landwirt
Eine Kuh hat einen Landwirt aus Bayern krankenhausreif getreten. Erst rannte das Rindvieh den 64-Jährigen um, dann trat es zu. Dabei wollte der Bauer bloß helfen.
Aggro-Kuh dreht plötzlich durch - und attackiert Landwirt

Kommentare