Unterfranke gewinnt 13 Millionen Euro

München - Ein 53-Jähriger aus Unterfranken hat mehr als elf Millionen Euro im Lotto gewonnen. Er möchte anonym bleiben, doch der Lotteriegesellschaft verriet er, wie er in Zukunft leben möchte.

Damit erzielte er den drittgrößten bayerischen Einzelgewinn der Lotteriegeschichte. Der Gewinn soll sein Geheimnis bleiben. Bei der Samstagsziehung vom 9. Juli kreuzte der 53 Jahre alte Angestellte im Lotto “6 aus 49“ sechs Richtige und die Superzahl an, teilte die Staatliche Lotterieverwaltung Bayern am Mittwoch in München mit. Der Gewinner sagte, er spiele seit mehr als 13 Jahren Lotto. Von den Millionen auf seinem Konto habe er nur seiner Frau erzählt. Er wolle ganz normal weiterleben und seine Arbeit nicht aufgeben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Ein ICE steht auf der Froschgrundsee-Talbrücke bei Weißenbrunn, Rauch steigt aus den Waggons auf, ein spektakulärer Notfall - allerdings nur zu Übungszwecken. 
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
In Bad Kissingen hat sich ein spektakulärer Unfall ereignet. Ein Autofahrer ist in einen Garten gerast. 
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Vor zwei Monaten ist die 35-jährige Ahlam in Memmingen vermisst, einfach verschwunden. Der Fall ist voller Rätsel. Die Kripo schließt Verbrechen nicht aus. 
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Bekommen Polizisten in Bayern zu wenig Geld? Zahlen des Innenministeriums lassen das vermuten: Fast jeder Siebte von ihnen hat einen Nebenjob.
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob

Kommentare