Fleisch im Pommeskarton versteckt

Diebstahl in 16 Fällen: Unterfranke dealt mit Roastbeef

Schweinfurt - Roastbeef im Wert von 5.500 Euro hat ein 60-Jähriger mehrfach aus einem Großmarkt geklaut. An einer Tankstelle dealt er mit dem teuren Fleisch. 

Gleich mehrfach soll ein Unterfranke teures Rindfleisch aus einem Großmarkt geklaut und an einer Tankstelle verkauft haben. Etwa 370 Kilogramm Roastbeef im Gesamtwert von rund 5500 Euro hat der 60-Jährige nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei in mindestens 16 Fällen gestohlen, wie die Beamten am Freitag mitteilten. Als er am Mittwoch als vermeintlicher Kunde des Schweinfurter Geschäfts das hochwertige Fleisch versteckt in einem Karton Pommes mitgehen lassen wollte, klickten die Handschellen.

Den Beamten verriet er, dass am nächsten Tag ein Roastbeef-Handel mit seinem mutmaßlichen Stammkunden an einer Tankstelle vereinbart war. Die Polizisten nahmen den 48-Jährigen wegen Verdachts der Hehlerei vorläufig fest. In einer Wanne an seinem Arbeitsplatz hatte dieser größere Mengen Fleisch deponiert. „Gegenüber den Ordnungshütern räumte der mutmaßliche Hehler letztendlich ein, seit geraumer Zeit Roastbeef von dem 60-Jährigen günstig erworben und weiterverkauft zu haben“, hieß es. Der Rindfleischdieb habe zehn Euro pro Kilo verlangt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Das Unglück erschütterte ganz Bayern und Deutschland: Am 9. Februar 2016 kollidierten zwei Meridian-Personenzüge. Der Verantwortliche ist nicht mehr in Haft. 
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Am Sonntag kam es im Landkreis Mühldorf zu einem tragischen Arbeitsunfall. Ein Mann starb im Wald. 
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Am Sonntag brach einem Belgier der Klettergriff aus der Felswand, er stürzte acht Meter in die Tiefe. Seine Rettung …
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen
Kurz nach einem schweren Unfall in der Gegend wurden die Einsatzkräfte am Sonntagabend erneut zu einem schrecklichen Verkehrsunglück gerufen. Zwei Autos waren frontal …
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen

Kommentare