Attacke auf Beamten in Unterfranken

18-Jährige verletzen Polizisten im Gesicht - Kollegen eilen zur Hilfe

Zwei betrunkene junge Männer haben im unterfränkischen Zellingen einen Polizisten attackiert und verletzt.

Zellingen - Der uniformierte Beamte hatte die 18-Jährigen angesprochen, weil sie im Bahnhof Retzbach-Zellingen über die Gleise gegangen waren. Die beiden Betrunkenen griffen daraufhin den Beamten an, wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte.

Der Polizist wehrte sich mit Pfefferspray und bekam Hilfe von einem herbeieilenden Kollegen. Zu zweit überwältigen sie die Angreifer und nahmen sie fest. Der Beamte wurde bei dem Vorfall am Dienstagmorgen im Gesicht verletzt und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Gegen beide Angreifer wird unter anderem wegen Körperverletzung ermittelt.

Am Vormittag gab es zudem einen Vorfall am Würzburger Hauptbahnhof. Zwei Polizisten wurden leicht verletzt, als sie einen 32 Jahre alten Mann festnehmen wollten. Auf dem Boden liegend wehrte dieser sich so vehement, dass die Zivilfahnder laut Polizei Prellungen erlitten.

dpa

Eine Frau attackierte in Nürnberg Polizisten mit einer Heroinspritze. Die Beamten wehrten sich und griffen zu ihren Waffen.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Gruppe schlägt auf Passanten ein - Feuerwehrmann (49) stirbt - Polizei will über Tathergang informieren
In Augsburg ist am Freitagabend (6. Dezember) ein Streit zwischen zwei Paaren und einer Gruppe junger Männer eskaliert. Ein 49-jähriger Feuerwehrmann starb. 
Gruppe schlägt auf Passanten ein - Feuerwehrmann (49) stirbt - Polizei will über Tathergang informieren
Auto rast in liegengebliebenen Wagen: Beifahrer (38) kann nicht mehr rechtzeitig reagieren - tot
Auf der A3 bei Heßdorf kam es am Sonntag zu einem schweren Unfall. Ein Auto fuhr in die Mittelleitplanke und blieb liegen. Dann krachte ein Lkw hinein - ein Mann starb.
Auto rast in liegengebliebenen Wagen: Beifahrer (38) kann nicht mehr rechtzeitig reagieren - tot
Nach Badeunfall: Retter versuchen Kind (4) wiederzubeleben - es stirbt in der Klinik
Am Samstag (7. Dezember) kam es in Sonthofen zu einem tragischen Badeunglück. Ein vierjähriges Kind starb trotz Wiederbelebungsmaßnahmen im Krankenhaus.
Nach Badeunfall: Retter versuchen Kind (4) wiederzubeleben - es stirbt in der Klinik
Bei Mountainbike-Tour zum Gardasee: Streit um Pinkelpausen gerät komplett aus dem Ruder
Drei Männer enden nach einer gebuchten Mountainbike-Tour von Nürnberg zum Gardasee vor Gericht. Der irre Grund - es gab Streit über zu viele Pinkelpausen.
Bei Mountainbike-Tour zum Gardasee: Streit um Pinkelpausen gerät komplett aus dem Ruder

Kommentare