+
Geldfälschung in Landshut: Zwei Täter wurden festgenommen.

Zwei Täter sitzen in Untersuchungshaft

Geldfälschern das Handwerk gelegt

Landshut/München - In Landshut hat die Polizei eine Werkstatt hochgehen lassen. Darin trieben Geldfälscher ihr Unwesen. Bei den Scheinen handelte es sich vor allem um 50-Euro-Noten.

Die Polizei hat in Landshut eine Werkstätte von Geldfälschern ausgehoben und zahlreiche Blüten sichergestellt. Beamte des Landeskriminalamtes hätten in der vergangenen Woche zusammen mit Kräften der örtlichen Polizei zwei Täter festgenommen, berichtete das LKA am Dienstag. Sie sitzen inzwischen in Untersuchungshaft.

Am Mittwoch wollen die Beamten bei einer Pressekonferenz in München weitere Einzelheiten mitteilen und einen Teil der Blüten zeigen. Vor allem handele es sich bei den gefälschten Scheinen um 50-Euro-Noten, hieß es.

Bereits im vergangenen Jahr waren in Bayern so viele Falschgeld-Noten aus dem Verkehr gezogen worden wie seit vielen Jahren nicht. Allein zwischen Januar und Juli 2015 sei die Zahl sichergestellter Blüten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um signifikante 85 Prozent gestiegen, hatten Experten des LKA zum Jahreswechsel berichtet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Drei Menschen sind bei einem Unfall mit einem Fahranfänger in Pfeffenhausen bei Landshut verletzt worden, zwei von ihnen schwer.
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Immer noch Unwetterwarnungen für Teile Bayerns: Orkanböen von über 140 Stundenkilometer
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Immer noch Unwetterwarnungen für Teile Bayerns: Orkanböen von über 140 Stundenkilometer
Frau gequält und erschlagen - zwölf Jahre Haft wegen Totschlags
Mehr als fünf Stunden lang, soll er seine Frau geschlagen und gequält haben. Als er schließlich den Notarzt rief, war es bereits zu spät. Nun wurde der Mann verurteilt. 
Frau gequält und erschlagen - zwölf Jahre Haft wegen Totschlags
Wagen kracht gegen Baum - Feuerwehrler müssen toten Kameraden bergen
Tragischer Unfall nahe Manching: Am Montag ist ein 42-Jähriger mit seinem Wagen gegen einen Baum gekracht. Die herbeigerufene Feuerwehr erkannte den Fahrer sofort.
Wagen kracht gegen Baum - Feuerwehrler müssen toten Kameraden bergen

Kommentare