Unterwäsche behindert Verkehr auf A 6

Lichtenau - Unterwäsche im Wert von 100 000 Euro hat am Donnerstag den Verkehr auf der A 6 bei Lichtenau (Kreis Ansbach) behindert. Wie die Wäsche auf die Fahrbahn gelangt ist:

Eine Lkw-Ladung voller Unterwäsche hat den Verkehr auf der Autobahn A6 stundenlang behindert. Nahe Lichtenau (Landkreis Ansbach) war ein Fahrer am frühen Donnerstagmorgen mit seinem Lastwagen ins Schleudern geraten. Der Laster kippte um und blieb auf der Seite liegen. Die geladene Unterwäsche verteilte sich dabei über die ganze Autobahn, wie die Polizei in Nürnberg berichtete. Der 66 Jahre alte Fahrer kam mit Prellungen davon, sein 34-jähriger Beifahrer blieb unverletzt. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf mehr als 100 000 Euro, da es sich bei der Ladung um Markenunterwäsche gehandelt habe.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare