Untreue: Pfaffenhofener Ex-Bürgermeister verurteilt

Pfaffenhofen a. d. Ilm - Der ehemalige Bürgermeister von Pfaffenhofen an der Ilm, Hans Prechter, ist am Montag wegen Untreue zu neun Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden.

Der Richter am Amtsgericht sah es als erwiesen an, dass der CSU-Politiker vor zehn Jahren insgesamt 40 000 Euro für den Bau eines Feuerwehrhauses an seinen Parteifreund und Stadtrat Georg Hammerschmid angewiesen hatte. Einen Vertrag zwischen Kommune und dem Unternehmen habe es nicht gegeben und damit auch keine Rechtsgrundlage, hieß es in der Urteilsbegründung. Hammerschmid wurde zu sieben Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Beide Politiker wollen in Berufung gehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am Freitag bei Baggerarbeiten in der Gemeinde Kastenau im Landkreis Rosenheim gefunden. 
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Der Abgeordnete Günther Felbinger wartet weiter auf einen Gerichtstermin. Er soll den Landtag um viel Geld betrogen haben, doch das Landgericht priorisiert andere Fälle …
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
München – Durch neue Projekte summieren sich die Ausgaben des Freistaats 2018 auf 59,9 Milliarden Euro. Die CSU-Fraktion setzt dabei kleine Nadelstiche gegen die …
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie
Jahrelang gewann ein Mann aus Nürnberg mit einer grausamen Masche Frauen und deren Vertrauen für sich - anschließend machte er sie bewusstlos und verging sich an ihnen. 
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie

Kommentare