19-Jähriger sollte ihn heimfahren

Im Suff Auto mit Taxi verwechselt

Buchloe  Der Alkohol hat ihm die Sicht vernebelt: Ein stark betrunkener 48-Jähriger ist in Buchloe einfach in das Auto eines 19-Jährigen gestiegen, weil er es für ein Taxi hielt.

Er wollte von dem jungen Mann nach Hause gefahren werden, teilte die Polizei in Kempten am Sonntag mit. Von einem solchen Nebenverdienst als Chauffeur hielt der 19-Jährige am Freitagabend jedoch wenig und forderte den Mann auf, sofort sein Auto zu verlassen. Dies tat der 48-Jährige auch, allerdings pöbelte er danach noch einige Jugendliche an. Als ihm eine Polizeistreife daraufhin einen Platzverweis erteilte, lief er umgehend nach Hause.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lastwagen schlitzt ihn auf: Tankzug verliert Tausende Liter Benzin 
Auf der Autobahn 9 in Höhe Rohrbach hat ein Tankzug eine unbekannte Menge Diesel und Benzin verloren.
Lastwagen schlitzt ihn auf: Tankzug verliert Tausende Liter Benzin 
18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Eine 21 Jahre alte Frau ist bei einem Verkehrsunfall im oberfränkischen Goldkronach (Landkreis Bayreuth) ums Leben gekommen.
18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter
Bei einem Brand in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Zirndorf in Mittelfranken ist am Montag nach ersten Informationen der Polizei ein Mensch verletzt …
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter
Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck
Eine Andeutung von Reinhard Marx wurde als Öffnung der katholischen Kirche beim Thema Homosexualität gedeutet. Auf der Bischofskonferenz stellt er das anders dar.
Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck

Kommentare