Jungrinder verbrennen bei Brand nach Blitzeinschlag

Schwarzenfeld/Regensburg - Heftige Unwetter haben in der Nacht zum Mittwoch die Feuerwehr in der Oberpfalz in Atem gehalten. Der größte Schaden entstand durch ein Feuer, das vermutlich ein Blitz entfacht hatte.

Vermutlich war ein Blitzeinschlag der Grund für den Brand eines Stalles in Schwarzenfeld (Landkreis Schwandorf). Wie die Polizei mitteilte, brannte das Gebäude bis auf die Grundmauern nieder. Vier Jungrinder kamen in den Flammen um, zahlreiche Geräte und gelagertes Heu wurden zerstört. Es entstand ein Sachschaden von etwa 200 000 Euro. Die rund 100 Einsatzkräfte konnten verhindern, dass das Feuer auf das Wohnhaus und andere Nebengebäude übergriff.

In Burglengenfeld (Landkreis Schwandorf) durchschlug ein Blitz das Dach eines frei stehenden Einfamilienhauses. Er beschädigte mehrere Elektrogeräte sowie die Giebelwand und eine Zwischendecke. Es entstand eine Sachschaden von rund 20 000 Euro. Eine 59 Jahre alte Bewohnerin erlitt einen Schock. Einen Sachschaden von etwa 5000 Euro entstand bei einem Blitzeinschlag in den Kamin eines Wohnhauses in Roding (Landkreis Cham) am frühen Dienstagabend.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Am Samstagmorgen gab es einen weiteren schlimmen Unfall in Oberbayern. Eine Frau starb dabei.
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch

Kommentare