+

Unwetter: Drei Polizeistellen von Blitz getroffen

Kempten - Bei kurzen, aber umso heftigeren Gewittern in Schwaben sind in der Nacht zum Dienstag gleich drei Dienstgebäude der Polizei vom Blitz getroffen worden.

„Einschläge gab es bei der Polizei in Kempten, Memmingen und Lindau. Drei Treffer in einer Nacht, so etwas haben wir hier noch nicht erlebt“, sagte ein Sprecher der Polizei in Kempten. Verletzt wurde niemand. Darüber hinaus meldeten Polizei und Feuerwehr allerdings kaum Schäden oder Notfälle.

So wird das Wetter: 25 Bauernregeln zum Durchklicken

So wird das Wetter: 25 Bauernregeln zum Durchklicken

Außer einem kurzzeitigen Stromausfall habe es durch die Blitzeinschläge keine nennenswerten Probleme bei der Polizei gegeben. „Wir sind dienstfähig geblieben“, sagte der Sprecher. Allerdings müsse noch geklärt werden, ob eventuell die EDV-Technik beschädigt worden sei. Durch den Stromausfall hatten in den Dienstgebäuden die technischen Überwachungsanlagen Alarm geschlagen.

Vorhersage: So wird das Wetter in Ihrer Region

In Legau (Landkreis Unterallgäu) löste ein Blitzeinschlag einen Schwelbrand in einem Aussiedlerhof aus. Den Angaben zufolge entstand dabei nur geringer Sachschaden, verletzt wurde niemand. In Memmingen wurde ein Auto von einer vom Blitzschlag abgebrochenen Baumkrone getroffen. Der Fahrer blieb unverletzt.

Auch in Norddeutschland wurde die Polizei vom Unwetter nicht verschont: In Barth in Mecklenburg-Vorpommern wurden zehn Fahrzeuge der Landespolizei am Montag durch heftige Hagelschauer beschädigt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Bei Überholmanöver: Motorradfahrer kracht mit voller Wucht in Auto - und stirbt
Bei einem Überholmanöver kam ein Motorradfahrer (47) aus Mühldorf in Seebruck ums Leben. Der Aufprall war so stark, dass beide Fahrzeuge total beschädigt wurden.
Bei Überholmanöver: Motorradfahrer kracht mit voller Wucht in Auto - und stirbt
„Viele Gesetze verdanken wir Frauen“
Urusula Männle war eine der ersten Frauen im Bundestag. Sie berichtet, wie  sehr Frauen in der Politik kämpfen müssen - damals und heute. 
„Viele Gesetze verdanken wir Frauen“
Bayan und die Liebe: „Verlieben kann man sich überall“
Bayan Alrazzah ist 21 und kommt aus Aleppo in Syrien. Vor zwei Jahren ist er allein nach Deutschland geflüchtet. Für den Münchner Merkur führt er ein Tagebuch über …
Bayan und die Liebe: „Verlieben kann man sich überall“
Tragische Verkettung: Mann will verletzte Katze retten - dann geht alles schief
Erst fuhr ein Mann aus Thüringen eine Katze mit dem Auto an, dann versuchte er sie zu retten. Doch alles lief völlig schief.
Tragische Verkettung: Mann will verletzte Katze retten - dann geht alles schief

Kommentare