+

Unwetter: Das war mal ein Hopfengarten

Straubing/Regensburg - Erneut hat ein Unwetter mit Hagel und sintflutartigen Regenfällen in Teilen Bayerns erheblichen Schaden angerichtet. Besonders schlimm erwischte es die Hopfenbauern in der Hallertau.

Sie müssen jetzt massive Ernteausfälle verkraften. Es ist bereits das dritte Jahr in Folge, dass Hopfengärten vom Hagel zerstört wurden. In einem fünf Kilometer breiten Korridor entluden sich heftige Gewitterwolken.

Unwetterchaos in Niederbayern

Unwetterchaos in Niederbayern

Es gab teils sintflutartige Überflutungen und Hagelschäden. Auf einer Gesamtfläche von rund 1500 Hektar verursachte das Unwetter massive Ernteausfälle, wie Otmar Weingarten vom Verband Deutscaer Hopfenpflanzer in Wolnzach mitteilte. Damit wurden fast zehn Prozent der Gesamtanbaufläche in der Hallertau - wenn auch unterschiedlich stark - vom Unwetter geschädigt. Bei insgesamt 17 Unfällen in der Oberpfalz wurden außerdem zehn Menschen verletzt.

tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Ein 53 Jahre alter Teilnehmer der „Panoramatour Oberpfälzer Wald“ ist am Sonntag von seinem Fahrrad gestürzt und und hat sich dabei tödlich verletzt.
Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt
Ein 71 Jahre alter Autofahrer ist am Sonntagmorgen bei einem Unfall auf der A6 ums Leben gekommen.
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr
Mit einer Granate aus dem Zweiten Weltkrieg hat ein 31-Jähriger  in Aschaffenburg für einen Schockmoment gesorgt. Es drohte die Räumung mehrerer Gebäude.
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr
Brand in Eichtstätt: Rauchmelder rettet Rentnerpaar das Leben
das Dachgeschoss eines Einfamilienhauses in Eichstätt brannte am Samstag lichterloh. Die Bewohner konnten sich noch ins Freie retten.
Brand in Eichtstätt: Rauchmelder rettet Rentnerpaar das Leben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.