Sturm und Schnee

Unwetter: Das kommt in den nächsten Tagen auf uns zu

München - Sturmwarnung für das Alpenvorland: In den Landkreisen am Alpenrand erwarten Meteorologen noch bis Mittwoch orkanartige Böen - und Schnee.

Der Landkreis Garmisch-Partenkirchen: dunkelrot. Der Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: dunkelrot. Miesbach, Traunstein, Rosenheim, Berchtesgaden: ebenfalls dunkelrot. Für den gesamten Voralpenraum gilt von Montag bis Mittwochabend: Sturmwarnung. Schuld ist ein Tief über der südlichen Nordsee, mit dem kältere Luft nach Bayern strömt. Die Meteorologen vom Deutschen Wetterdienst (DWD) erwarten in den kommenden zwei Tagen 

orkanartige Böen mit Windgeschwindigkeiten zwischen 90 und 110 Stundenkilometern

 oberhalb von 1500 Metern.

Aber auch die Kreise Weilheim-Schongau, Starnberg, Landsberg, Fürstenfeldbruck und Dachau müssen dieser Tage mit stürmischen Zeiten rechnen. Und mit Schnee: Die Schneefallgrenze liegt am Dienstag noch bei rund 800 Metern, in der Nacht zum Mittwoch sinkt sie dann auf 500 bis 200 Meter. Darum gilt nicht nur die aktuelle Unwetterwarnung des DWD, sondern auch die Warnung vor Schneefall und Glätte. 

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Fünf der sechs Männer, die einen Raubüberfall auf einen Wertransporter vortäuschten wurden verurteilt. Das Gericht berichtet von dem genauen Ablauf und Hintergrund des …
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Ein Einzelhänder mit Sitz in München ruft seine schwarzen Augenbohnen zurück. Grund dafür sei das Pestizid Chlorpyrifos, das in hoher Menge in den Lebensmittel gefunden …
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt
Seit Donnerstagvormittag ist die Donau aufgrund der Havarie eines Schiffes gesperrt. Der Einsatz könnte noch den ganzen Tag dauern.
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt
Gruseliger Verdacht: Paar soll Leiche aus Wohnung verschleppt haben
In Günzburg wurde auf einem Parkplatz eine Leiche gefunden. Wie die Polizei herausfand, verstarb der Mann jedoch nicht am Fundort, sondern zuvor in seiner Wohnung. 
Gruseliger Verdacht: Paar soll Leiche aus Wohnung verschleppt haben

Kommentare