„Siehe da, jede Menge Schnee“

Bis zu zehn Zentimeter Neuschnee! Bilder zeigen massiven Wintereinbruch vor allem in zwei Kreisen Bayerns

  • Katarina Amtmann
    VonKatarina Amtmann
    schließen

Nicht nur in Bayerischzell wurde es weiß, auch im Berchtesgadener Land ist in der Nacht zu Mittwoch viel Schnee gefallen. Eine Urlauber-Familie zeigt sich begeistert.

Rossfeld/Berchtesgaden - In Teilen Bayerns fiel in der Nacht auf Mittwoch (13. Oktober) viel Schnee.* In Bayerischzell (Landkreis Miesbach) waren die Straßen wie gezuckert, Kühe standen auf ihrer schneebdeckten Weide. Auch im Bereich Rossfeld im Berchtesgadener Land* wurde es weiß - acht bis zehn Zentimeter Schnee sind dort gefallen.

Wintereinbruch in den Berchtesgadener Alpen - Acht bis zehn Zentimeter Schnee

Rossfeld liegt mitten in den Berchtesgadener Alpen auf einer Höhe von circa 1600 Metern. Zwar ist der Berg komplett weiß, die Straßen im Tal sind aber weiterhin grün.

Acht bis zehn Zentimeter Schnee gab es in den Berchtesgadener Alpen.

(Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie über alle wichtigen Geschichten aus dem Freistaat. Melden Sie sich hier an.)

Herbsturlaub wird zu Winterurlaub: Familie aus NRW freut sich über Schnee in Berchtesgaden

Eine Familie aus dem Ruhrgebiet zeigte sich von der Winterlandschaft gegenüber Vifogra begeistert: „Sah von unten schon aus wie Schnee, haben wir uns mal gedacht: fahren wir einmal hoch. Siehe da, jede Menge Schnee.“ Eigentlich sollte es ein Herbsturlaub werden, „jetzt nehmen wir den Winter auch noch mit“, berichtet die Großmutter.

So sieht es am Mittwoch (13. Oktober) in Bayerischzell aus.

Auch der Schnee in Bayerischzell, der über Nacht gefallen ist, ist bisher liegengeblieben. Bilder zeigen Kühe, die auf ihrer schneebdeckten Weide stehen. (kam) *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Vifogra

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare