Keller laufen voll, Blitze schlagen ein

Straßen überflutet: Schwere Gewitter in Franken

Bayreuth/Forchheim - Überflutete Straßen, vollgelaufene Keller: Ein schweres Gewitter ist am Sonntag über Oberfranken hinweggezogen.

Verletzt wurde niemand, wie die Polizei am Montag mitteilte. In Neustadt bei Coburg schlug ein Blitz in ein Wohnhaus ein. Dabei entstand ein Schaden von rund 100.000 Euro. Stark betroffen waren die Orte Gößweinstein und Wiesenttal (Kreis Forchheim), wo die Bundesstraße 470 wegen eines Erdrutsches teilweise gesperrt werden musste. Auch in den Landkreisen Bayreuth, Hof und Kulmbach standen Straßen unter Wasser und stürzten Bäume um.

Wie infranken.de berichtet, stand das Telefon bei der Integrierten Leitstelle nicht mehr still. In der Fränkischen Schweiz war es besonders schlimm: Dort verwandelte sich eine Bundesstraße in einen Bach, in dem die Autos fast untergingen.

In Erlangen musste die Feuerwehr von 18 bis 24 Uhr zu mehr als 120 Einsätzen ausrücken. Vor allem Keller und Tiefgaragen waren vollgelaufen, teilte sie am Montag mit. Ein Dachstuhl ging nach einem Blitzeinanschlag in Flammen auf. 220 Helfer waren im Einsatz.Im Landkreis Bayreuth blockierten umgestürzte Bäume einige Fahrbahnen.

In Nürnberg fiel erstmals in 14 Jahren das Klassik Open Air dem Wetter zum Opfer. Wegen des andauernden Regens musste die Veranstaltung nach knapp zwei Stunden abgebrochen werden. Kleiner Trost für das Publikum: Das Feuerwerk gab es trotz Regens zu bestaunen.

Für Montag und Dienstag rechneten die Meteorologen erneut mit unwetterartigen Regenmengen und Gewittern. Ein Schwerpunkt soll im Südwesten des Freistaats liegen.

dpa/pak

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage

Kommentare