Jetzt ist es richtig ungemütlich

Unwetterwarnung in Bayern! Welche Regionen betroffen sind

München - So schnell kann der Herbst ungemütlich werden. Der Deutsche Wetterdienst hat eine Unwetterwarnung für bestimmte Regionen herausgegeben.

Die Wetterlage in Bayern am Freitag ist extrem ungemütlich. Im Süden treten Sturmböen zwischen 65 und 85 km/h auf. Diese können am Nachmittag schwächer werden, allerdings soll zum Abend hin der Wind wieder zunehmen. Dann sind schwere Sturmböen mit bis zu 95 km/h möglich. Im Gebirge ab 1500 Metern gelten sogar Warnungen vor Orkanböen mit über 120 km/h.

In großen Teilen Bayerns tritt Dauerregen auf. Dieser kann gebietsweise zu Niederschlägen von 60 Litern pro Quadratmeter führen, in Teilen des Allgäus sogar bis zu 80 Liter pro Quadratmeter, weshalb der Deutsche Wetterdienst eine örtliche Unwetterwarnung herausgegeben hat. Die Warnung vor möglichem Starkregen mit mehr als 15 Litern pro Quadratmeter in einer Stunde, ist für ganz Bayern gültig.

In der Nacht zum Samstag kann die Schneefallgrenze in Nordbayern und am Bayerischen Wald auf 600 Meter sinken. Am Alpenrand schneit es ab 800 Metern.  

Warnung vor Sturm/Orkan - Diese Regionen sind betroffen

Die Sturmwarnung mit möglichen Orkanböen gilt besonders für den Westen Bayerns, wo speziell Schwaben betroffen ist, sowie für den kompletten Alpenrand. Ab Höhen von 1500 Metern sind dann Windgeschwindigkeiten von 110 - 130 km/h möglich. 

Abseits des westlichen Bayerns ist vor allem in den Regionen Garmisch-Partenkirchen, Lenggries, Schliersee, Bad Tölz und Berchtesgadener Land laut unwetterzentrale.de mit entsprechenden Sturmböen zu rechnen.

Mehr zum Thema Wetter:

Wir suchen Ihre Wetter-Mythen: Was haben Sie sich schon immer gefragt?

tz 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Staatsanwaltschaft plädiert auf lebenslang für Reichsbürger
Als „einen nicht unbegabten Schauspieler“ beschreibt Staatsanwalt Held den angeklagten Reichsbürger Wolfang P. Er fordert dessen lebenslange Haft wegen Mordes.
Staatsanwaltschaft plädiert auf lebenslang für Reichsbürger
35-Jährige vermisst: Hinweise auf Verbrechen liegen vor
Vor zwei Monaten ist eine 35-Jährige in Memmingen verschwunden. Die Frau ist vermutlich Opfer eines Verbrechens geworden. Die Polizei sucht nach Zeugen.
35-Jährige vermisst: Hinweise auf Verbrechen liegen vor
Abgerutscht: Rentner tot in Fluss gefunden
Als er am Mittwoch einen Spaziergang machte, rutschte der 78-jährige Senior am Flussufer ab und konnte sich nicht befreien. Erst einige Zeit später wurde er gefunden - …
Abgerutscht: Rentner tot in Fluss gefunden
Dieser Fund auf dem Wäscheständer führte zur Festnahme eines Paares
Wegen eines lauten Streits riefen Nachbarn eines niederbayerischen Paares die Polizei. Während die Beamten schlichteten, wurden sie auf den Wäscheständer in der Wohnung …
Dieser Fund auf dem Wäscheständer führte zur Festnahme eines Paares

Kommentare