Jetzt ist es richtig ungemütlich

Unwetterwarnung in Bayern! Welche Regionen betroffen sind

München - So schnell kann der Herbst ungemütlich werden. Der Deutsche Wetterdienst hat eine Unwetterwarnung für bestimmte Regionen herausgegeben.

Die Wetterlage in Bayern am Freitag ist extrem ungemütlich. Im Süden treten Sturmböen zwischen 65 und 85 km/h auf. Diese können am Nachmittag schwächer werden, allerdings soll zum Abend hin der Wind wieder zunehmen. Dann sind schwere Sturmböen mit bis zu 95 km/h möglich. Im Gebirge ab 1500 Metern gelten sogar Warnungen vor Orkanböen mit über 120 km/h.

In großen Teilen Bayerns tritt Dauerregen auf. Dieser kann gebietsweise zu Niederschlägen von 60 Litern pro Quadratmeter führen, in Teilen des Allgäus sogar bis zu 80 Liter pro Quadratmeter, weshalb der Deutsche Wetterdienst eine örtliche Unwetterwarnung herausgegeben hat. Die Warnung vor möglichem Starkregen mit mehr als 15 Litern pro Quadratmeter in einer Stunde, ist für ganz Bayern gültig.

In der Nacht zum Samstag kann die Schneefallgrenze in Nordbayern und am Bayerischen Wald auf 600 Meter sinken. Am Alpenrand schneit es ab 800 Metern.  

Warnung vor Sturm/Orkan - Diese Regionen sind betroffen

Die Sturmwarnung mit möglichen Orkanböen gilt besonders für den Westen Bayerns, wo speziell Schwaben betroffen ist, sowie für den kompletten Alpenrand. Ab Höhen von 1500 Metern sind dann Windgeschwindigkeiten von 110 - 130 km/h möglich. 

Abseits des westlichen Bayerns ist vor allem in den Regionen Garmisch-Partenkirchen, Lenggries, Schliersee, Bad Tölz und Berchtesgadener Land laut unwetterzentrale.de mit entsprechenden Sturmböen zu rechnen.

Mehr zum Thema Wetter:

Wir suchen Ihre Wetter-Mythen: Was haben Sie sich schon immer gefragt?

tz 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Super-Frühling kurzer Temperatur-Einbruch: An diesem Tag in der Woche wird es kühl 
Nach einem Super-Frühling müssen die Bayern sich nun auf einen rapiden Temperatur-Einbruch gefasst machen. Erwartet werden Grad-Werte im niedrigen zweistelligen Bereich. 
Nach Super-Frühling kurzer Temperatur-Einbruch: An diesem Tag in der Woche wird es kühl 
Prüfer ertappt Fahrschüler beim Täuschungsversuch: So dreist wollten sie sich durchmogeln 
Bei der Theorieprüfung ertappte ein Prüfer zwei Fahrschüler beim Versuch, sich durch den Test zu mogeln. Sie planten, sich über Telefone zu verständigen. 
Prüfer ertappt Fahrschüler beim Täuschungsversuch: So dreist wollten sie sich durchmogeln 
Gebetsbank angezündet: Unbekannter Brandstifter will Kapelle abfackeln 
Nachdem es schon in der Vergangenheit zu Vandalismus an einer Kapelle in Aign kam, versuchte ein Unbekannter nun die Kapelle in Brand zu setzen.
Gebetsbank angezündet: Unbekannter Brandstifter will Kapelle abfackeln 
Nach dramatischer Rettung: Ziege befindet sich auf dem Weg der Besserung
Sie konnte nicht mehr vor und nicht mehr zurück: Seit fast einer Woche hing eine wildlebende Ziege in einem Steinbruch in Unterfranken fest. Das Tier befindet sich nun …
Nach dramatischer Rettung: Ziege befindet sich auf dem Weg der Besserung

Kommentare