+
In und an den Alpen drohen starke Regenfälle.

Hochwasser möglich

Unwetterwarnung: Teilen Bayerns steht heftiger Dauerregen bevor

  • schließen

Bayern steht ein feuchtes Wochenende bevor: Der Deutsche Wetterdienst hat für Teile des Freistaats eine amtliche Unwetterwarnung herausgegeben.

München - Es scheint, als wäre der Sommer vorbei und nun hält der Herbst Einzug in Bayern. Und der startet mit jeder Menge Niederschlag. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Freitagabend warnte, müssen sich Teile Bayerns am Wochenende auf starken Regen einstellen. Es wurde eine amtliche Unwetterwarnung (Stufe 3) vor ergiebigem Dauerregen herausgegeben.

Betroffen sind laut DWD besonders die Regionen am Alpenrand: In Garmisch-Partenkirchen, Weilheim, Bad-Tölz, Starnberg, Miesbach, Rosenheim, im Berchtesgadener Land aber auch im Süden Münchens tritt ergiebiger Dauerregen mit wechselnder Intensität auf. Es werden Niederschlagsmengen zwischen 35 und 50 l/m² erwartet. Laut der Warnung werden in Staulagen sogar Mengen von 60 l/m² erreicht.

Es droht Hochwasser

Der Wetterdienst warnte im Zuge des Dauerregens außerdem davor, dass es an Bächen und kleineren Flüssen Hochwasser geben könne, auch Straßen könnten überflutet werden. Außerdem wird vor möglichen Erdrutschen gewarnt. „Schließen Sie alle Fenster und Türen“, empfiehlt der Deutsche Wetterdienst auf seiner Seite. Die Warnung wurde zunächst bis Sonntag, 3. September, 10 Uhr ausgegeben.

Auch die Landkreise München, Fürstenfeldbruck, Dachau, Ebersberg, Erding, Mindelheim, Landsberg, Augsburg Aichach, Pfaffenhofen, Mühldorf und Altötting bleiben vom Regen nicht verschont. Auch hier wurde eine amtliche Warnung vor Dauerregen mit wechselnder Intensität herausgegeben. Hier sollen Niederschlagsmengen zwischen 45 und 60 l/m² vom Himmel prasseln. Die Warnung gilt bis Sonntag, 3. September, 0 Uhr.

mes

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lkw-Fahrer schläft an Passauer Rastplatz ein - als er aufwacht, ist sein Tank leer
Ein Lkw-Fahrer machte in der Nacht auf Samstag sein wohlverdientes Nickerchen im Führerhaus seines Lasters. Als er aufwachte, staunte er nicht schlecht - und rief die …
Lkw-Fahrer schläft an Passauer Rastplatz ein - als er aufwacht, ist sein Tank leer
Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Es war die Geste eines Unbekannten, die weit über Straubing hinaus für Respekt sorgte. Auf Facebook wurde sie von Tausenden geteilt. Jetzt hat sich der Wohltäter geoutet.
Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Mann will mit irrwitziger Aktion sein Handy retten - und bringt sich dabei in Lebensgefahr
Bei einer waghalsigen Rettungsaktion für sein Handy hat sich ein Mann in Coburg in große Gefahr gebracht. Er musste gerettet werden. 
Mann will mit irrwitziger Aktion sein Handy retten - und bringt sich dabei in Lebensgefahr
Mann greift Frau und Tochter an und bedroht Passanten mit Waffe - Täter auf der Flucht
Ein Mann (50) soll in Nürnberg zuerst seine Familie angegriffen und dann Passanten bedroht haben. Danach flüchtete er. Eine großangelegte Fahndung blieb erfolglos.
Mann greift Frau und Tochter an und bedroht Passanten mit Waffe - Täter auf der Flucht

Kommentare