+

Gewitter, Starkregen und Sturm 

DWD warnt vor Unwetter für München und Region

  • schließen

München - Es kracht schon wieder. Der Deutsche Wetterdienst hat für München und die Region erste Unwetterwarnungen herausgegeben.

Münchner aufgepasst! Der Deutsche Wetterdienst warnte vor schwerem Gewitter mit heftigem Starkregen und Hagel. Die Unwetter ziehen von Westen heran, wie das private Wetterportal kachelmannwetter.com berichtet. Demzufolge ist der Landkreis Weilheim/Schongau schon mitten drin im Regen, Blitz und Donner. Auch die App Katwarn hat eine Warnung verschickt, indem die Regionen Tölz, Miesbach und Rosenheim besonders betroffen sind. 

Seit knapp einem Monat sorgen heftige Unwetter in ganz Deutschland für viele Schäden. Kleine Bäche werden binnen kurzer Zeit zu gefährlichen Flüssen. Beispielsweise in Braunsbach, Baden-Württemberg, und Simbach am Inn, Bayern, sind Menschen ums Leben gekommen.

Unwetter: Deutschland im Mai und Juni stark betroffen

Der Regenradar zeigte um 18.40 Uhr heftige Schauer zwischen Ammer- und Starnberger See. Ebenso gab es ergiebige Regenfälle in Penzberg. Im Landkreis und der Stadt Rosenheim soll es kräftige Schauer geben.

In München rechnet der Wetterdienst mit Niederschlagsmengen zwischen 25 und 35 Liter pro Quadratmeter. Es sind keine lebensgefährlichen Zahlen, aber trotzdem kann es auf Straßen vereinzelt zu Aquaplaning kommen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Ein ICE steht auf der Froschgrundsee-Talbrücke bei Weißenbrunn, Rauch steigt aus den Waggons auf, ein spektakulärer Notfall - allerdings nur zu Übungszwecken. 
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
In Bad Kissingen hat sich ein spektakulärer Unfall ereignet. Ein Autofahrer ist in einen Garten gerast. 
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Vor zwei Monaten ist die 35-jährige Ahlam in Memmingen vermisst, einfach verschwunden. Der Fall ist voller Rätsel. Die Kripo schließt Verbrechen nicht aus. 
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Bekommen Polizisten in Bayern zu wenig Geld? Zahlen des Innenministeriums lassen das vermuten: Fast jeder Siebte von ihnen hat einen Nebenjob.
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob

Kommentare