+
Diese Karte hat der DWD am Diennstagabend veröffentlicht.

Nach Hitzewelle

Unwetterwarnungen für München und Garmisch-Partenkirchen

  • schließen

Der Deutsche Wetterdienst hat am Abend Unwetterwarnungen für München und Garmisch-Partenkirchen herausgegeben.

München - Auf die Hitze folgen Blitz und Donner: Für Teile Bayerns sind am Dienstagabend laut Deutschem Wetterdienst Unwetter mit Gewittern vorhergesagt. Vereinzelt kann es auch hageln, meist bleibt es aber bei Starkregen. Während für die bayerische Landeshauptstadt München Warnstufe 1 gilt, trifft es Garmisch-Partenkirchen ein wenig härter: Dort werden schwere Gewitter (Warnstufe 2) erwartet. Für Garmisch-Partenkirchen galt die Warnung zunächst bis 23 Uhr, für München bis 23:30 Uhr.

Der Deutsche Wetterdienst schreibt zu der Wettersituation in Bayern: „Heute Nacht ziehen aus den Alpen heraus vereinzelte Gewitter nach Schwaben und Oberbayern. Diese gehen örtlich mit Starkregen, meist kleinem Hagel und stürmischen Böen um 70 km/h einher. Bezüglich Starkregen und Hagel (Mengen über 25 Liter pro Quadratmeter in 1 Stunde bzw. Korngrößen über 1,5 cm) sind lokal Unwetter möglich. In der zweiten Nachthälfte klingen die Gewitter meist ab.“

mpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Mindestens zwei Schwerverletzte bei Karambolage auf A92
Bei einem Unfall mit fünf Fahrzeugen auf der Autobahn 92 nahe Wörth an der Isar (Landkreis Landshut) sind am Donnerstagmorgen mindestens zwei Menschen schwer verletzt …
Mindestens zwei Schwerverletzte bei Karambolage auf A92
Kommentar: Für das Kindeswohl Eizellspende erlauben
Das Embryonenschutzgesetz muss dringend reformiert werden, kommentiert Merkur-Redakteurin Barbara Nazarewska: Nicht-anonyme Eizellspenden sollten erlaubt werden – zum …
Kommentar: Für das Kindeswohl Eizellspende erlauben

Kommentare