+
Diese Karte hat der DWD am Diennstagabend veröffentlicht.

Nach Hitzewelle

Unwetterwarnungen für München und Garmisch-Partenkirchen

  • schließen

Der Deutsche Wetterdienst hat am Abend Unwetterwarnungen für München und Garmisch-Partenkirchen herausgegeben.

München - Auf die Hitze folgen Blitz und Donner: Für Teile Bayerns sind am Dienstagabend laut Deutschem Wetterdienst Unwetter mit Gewittern vorhergesagt. Vereinzelt kann es auch hageln, meist bleibt es aber bei Starkregen. Während für die bayerische Landeshauptstadt München Warnstufe 1 gilt, trifft es Garmisch-Partenkirchen ein wenig härter: Dort werden schwere Gewitter (Warnstufe 2) erwartet. Für Garmisch-Partenkirchen galt die Warnung zunächst bis 23 Uhr, für München bis 23:30 Uhr.

Der Deutsche Wetterdienst schreibt zu der Wettersituation in Bayern: „Heute Nacht ziehen aus den Alpen heraus vereinzelte Gewitter nach Schwaben und Oberbayern. Diese gehen örtlich mit Starkregen, meist kleinem Hagel und stürmischen Böen um 70 km/h einher. Bezüglich Starkregen und Hagel (Mengen über 25 Liter pro Quadratmeter in 1 Stunde bzw. Korngrößen über 1,5 cm) sind lokal Unwetter möglich. In der zweiten Nachthälfte klingen die Gewitter meist ab.“

mpa

Meistgelesene Artikel

Bayer verliert auf Tiroler Berg das Gleichgewicht - er stürzt in den Tod
In den Tiroler Alpen ist ein Augsburger tödlich verunglückt. Der erfahrene Bergsteiger verlor wohl das Gleichgewicht und stürzte ab. 
Bayer verliert auf Tiroler Berg das Gleichgewicht - er stürzt in den Tod
Mann flüchtet vor der Polizei - er überlebt es nicht
Er gab Gas und bezahlte seine waghalsige Flucht mit dem Leben. Ein 51-jähriger Autofahrer konnte am Samstag nicht mehr gerettet werden.
Mann flüchtet vor der Polizei - er überlebt es nicht
Gutes Zureden und Kraft: Pferd aus misslicher Lage befreit
Bis zum Hals steckte ein Pferd in Gaimersheim (Landkreis Eichstätt) im Sumpf fest. Die Rettung des Tiers gestaltete sich nicht einfach.
Gutes Zureden und Kraft: Pferd aus misslicher Lage befreit
Mann springt aus Wut in Glasscheibe - weil ein Türsteher anderer Meinung war
Ein 25-Jähriger wollte eine Kneipe in Regensburg besuchen. Doch der Türsteher war anderer Meinung.
Mann springt aus Wut in Glasscheibe - weil ein Türsteher anderer Meinung war

Kommentare