+
Sie hatten einen Urlauber in Garmisch-Partenkirchen ausgeraubt. Dafür müssen zwei Männer in den Knast (Archivbild). 

Urlauber ausgeraubt: Zwei Männer müssen in den Knast 

München - Sie hatten einen Nürnberger (28) in Garmisch-Partenkirchen überfallen und zusammengeschlagen. Dafür müssen zwei Männer aus der Marktgemeinde (20 und 24) in den Knast.

Ein 28-jähriger Nürnberger hat bei seinem Urlaub in Garmisch-Partenkirchen eine böse Überraschung erlebt: Als er in einer Mainacht auf dem Weg zu einer Bar war, überfielen ihn zwei junge Männer (20 und 24) auf offener Straße, traten ihn und raubten ihn aus. Das Landgericht München II hat die beiden gestern wegen schweren Raubs und Körperverletzung verurteilt: Der 24-Jährige muss für vier Jahre ins Gefängnis, der 20-Jährige erhielt eine Jugendstrafe von drei Jahren – er hatte bis zuletzt vergeblich auf eine Bewährung gehofft.

Die beiden Garmisch-Partenkirchner hatten sich am 26. Mai getroffen und den Plan zu einem Überfall geschmiedet. Betrunken machten sie sich auf den Weg, um einen „abzuziehen“. Es traf den 28-jährigen Nürnberger, der ihnen zufällig am Kurpark entgegen kam. Die Täter brachten ihn zu Boden, schlugen und traten ihn. Der 24-Jährige lud seine Softair-Pistole durch und kniete sich auf sein Opfer, während sein Komplize dem Nürnberger die Jacke auszog und den Geldbeutel stahl. Die Beute: ein Führerschein, rund 14 Euro, eine EC-Karte und ein paar kroatische Münzen.

Die Täter ließen das Opfer verletzt zurück. Es erlitt Prellungen an Kopf, Brust und Schienbein. Außerdem brach ein Schneidezahn ab.

Nina Gut

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Mord an Mutter: Polizei nimmt auch den Freund des Sohnes fest
Mit enormen Aufwand setzt die Polizei die Puzzlestücke im Fall der getöteten Mutter aus Altenmarkt zusammen. Nachdem die Beamten bereits den Sohn verhaftet haben, nahmen …
Nach Mord an Mutter: Polizei nimmt auch den Freund des Sohnes fest
Mehr Polizeikontrollen bei umstrittenem Flüchtlingszentrum Manching
Das Asylbewerberzentrum in einer Ex-Kaserne im oberbayerischen Manching war schon immer umstritten. Nun will die Polizei dort mehr kontrollieren, weil die Zahl der von …
Mehr Polizeikontrollen bei umstrittenem Flüchtlingszentrum Manching
Verkehrsunfall auf der A8 - Ein Toter und ein Schwerverletzter
Bei einem Unfall auf der Autobahn A8 nahe Leipheim (Landkreis Günzburg) ist am Freitagmorgen ein Mensch gestorben. Ein weiterer wurde schwer verletzt.
Verkehrsunfall auf der A8 - Ein Toter und ein Schwerverletzter
78.000 Zigaretten in einem Auto versteckt
Ein Ehepaar wurde am Donnerstag auf der A8 von der Polizei aufgehalten und genauer unter die Lupe genommen. Dabei flogen die beiden mit einer großen Menge Schmuggelware …
78.000 Zigaretten in einem Auto versteckt

Kommentare