Auch Kinder angegangen

Urlauber dreht durch: Sieben Radler attackiert

Immenstadt - Unglaublich: Ein Urlauber aus Oldenburg hat in Immenstadt sieben Radfahrer angegangen - darunter auch fünf Kinder.

Mit rabiaten Attacken auf Zweirad-Fahrer hat sich ein Urlauber im Allgäu eine umfangreiche Anzeige eingehandelt. Der Mann aus Oldenburg hatte am Dienstagabend zunächst fünf vorbeiradelnde Kinder und Jugendliche angegangen, wie die Polizei am Mittwoch berichtete. Danach stoppte der 36-Jährige einen Motorradfahrer und beschädigte dessen Gefährt.

Noch schlimmer traf es einen Mountainbiker: Aus vollem Lauf rannte der Urlauber gegen den Mann und schleuderte ihn mit einem Tritt vom Fahrrad. Der 39-Jährige wurde dabei verletzt.

Selbst vor den mittlerweile alarmierten Polizisten machte der Urlauber nicht halt. Als diese ihn stellen wollten, ging er auf die Beamten los und verletzte einen Polizisten leicht. Nun wartet auf den Mann eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Nötigung, Körperverletzung, Sachbeschädigung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Beim Schwimmen in Tachinger See: Frau klagt plötzlich über Atemnot - und stirbt wenig später
Eine Frau aus der Region Traunstein ging mit einer Freundin schwimmen, plötzlich bekam sie keine Luft mehr. Die Freundin konnte sie noch ans Ufer retten und reanimieren. …
Beim Schwimmen in Tachinger See: Frau klagt plötzlich über Atemnot - und stirbt wenig später
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei hat Verdacht - und untersucht mehrere Jagdgewehre
Zwei Männer fahren mit dem Auto über die B16 aufs Land. Plötzlich platzt eine Scheibe. Der Beifahrer sackt in sich zusammen - und ist tot. Die Kripo nennt nun die …
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei hat Verdacht - und untersucht mehrere Jagdgewehre
Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an
Ein Feuer in einem Holzwerk in Vilshofen (Kreis Passau) hat einen Schaden von mehr als 500.000 Euro angerichtet.
Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Ein Mann hat sich im Nürnberger Stadtteil Laufamholz verschanzt und droht damit „Gas“ einzusetzen. Die Polizei hat das Areal großräumig abgeriegelt und zwei Wohnblocks …
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen

Kommentare