+
Die Brandruine des Wasserschlosses.

Ursache für Feuer in Wasserschloss weiter ungewiss

Ebelsbach/Würzburg - Ein Feuer hat das historische Wasserschloss von Ebelsbach (Landkreis Haßberge) komplett zerstört, die Ursache ist aber auch Tage nach dem Großbrand weiter unklar.

Lesen Sie dazu:

Historisches Wasserschloss brennt: Millionenschaden

Nun ermittelt auch das Landeskriminalamt, teilte die Polizei am Montag in Würzburg mit. Ein Sachverständiger soll herausfinden, wie es zu dem Feuer kam, das am vergangenen Donnerstag den Gebäudekomplex aus dem 16.Jahrhundert in Schutt und Asche legte.

Schloss Ebelsbach in Flammen

Bei dem Brand war niemand verletzt worden. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Millionen Euro. Das kunsthistorisch wertvolle Gebäude sollte eigentlich zu einem Schulungszentrum umgebaut werden. Das Wasserschloss zählte zu den wertvollsten historischen Häusern im Landkreis.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Am Samstagmorgen gab es einen weiteren schlimmen Unfall in Oberbayern. Eine Frau starb dabei.
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch

Kommentare