Streit um Jerusalem: Erdogan auf Konfliktkurs mit Trump

Streit um Jerusalem: Erdogan auf Konfliktkurs mit Trump

Ehefrau erstochen: Lebenslang für Mörder

Schweinfurt - Lebenslang muss der Mann hinter Gittern, der seine Ehefrau in der Silvesternacht 2009 erstochen hat. Die Richterin sprach von einer Tragödie...

Wegen Mordes an seiner Ehefrau ist ein Mann aus Burkardroth (Landkreis Bad Kissingen) am Mittwoch vom Landgericht Schweinfurt zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Der 37-Jährige hat die ein Jahr jüngere Mutter von vier kleinen Kinder in der Nacht zu Silvester 2009 mit einem Messer erstochen. Als Motiv für die Bluttat nannte das Gericht die Trennungsabsichten der Frau und die daraus resultierenden hohen Unterhaltsforderungen für sie und die Kinder.

Der Verteidiger des 37-Jährigen stufte die Tat als Totschlag im Affekt ein. Er hatte auf eine Freiheitsstrafe von weniger als elf Jahren plädiert. Die Vorsitzende Richterin Elisabeth Ott sprach von einer Tragödie. Bei dieser furchtbaren Tat habe der Angeklagte eine Straße der Zerstörung hinterlassen. Er habe seine Frau getötet, seinen Kindern die Mutter genommen, seiner Familie schweres Leid zugefügt und sein eigenes Leben zerstört. “An dieser schweren Schuld wird er sein Leben lang zu tragen haben“, sagte Ott.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stammzellen-Spender gesucht: Baby Mattheo hofft auf ein Wunder
Es ist einfach herzzerreißend! Mattheo ist erst neun Wochen alt, doch sehr krank. Seine einzige Chance ist eine Stammzellenspende.   
Stammzellen-Spender gesucht: Baby Mattheo hofft auf ein Wunder
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Tragischer Unfall auf der Autobahn 3 bei Würzburg: Ein Lkw-Fahrer übersah offenbar das Ende ein Staus - und kam bei der folgenden Kollision ums Leben.
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Auch in der Dom- und Unistadt Regensburg ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Eine Anzeige für eine 65-Quadratmeter große Wohnung im Osten der Stadt sorgt nun für großes …
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne

Kommentare