+
So stellt sich die vierfache Mutter vor: Erin Macke posiert mit zwei ihrer Kleinen auf ihrem Instagram-Profil.

Polizei meldet sich telefonisch

Kinder allein zu Hause! So erklärt US-Rabenmutter ihren Bayern-Trip

  • schließen

Nach ihrem Bayern-Urlaub ist Erin Macke in Erklärungsnot. Die US-Amerikanerin hatte ihre vier Kinder während des Trips unbeaufsichtigt gelassen. Ihre Ausrede ist abenteuerlich.

Johnston/Regensburg - Klar, Bayern ist unbestritten ein tolles Reiseland. Zum ersten Mal überhaupt übernachteten hier im vergangenen Jahr über 90 Millionen Menschen. Auch Erin Macke (30) aus Iowa in den USA hatte ihre Tasche gepackt. Jetzt hat sie ein Stück Bayern gesehen. Allerdings wurde sie wegen ihres Kurztrips in Rekordzeit zur US-Rabenmama des Jahres: Erin hat einfach ihre minderjährigen vier Kinder (sechs bis zwölf Jahre) eine Woche lang unbeaufsichtigt gelassen! Das berichten US-Medien.

Während der Nachwuchs daheim in einem Vorstadt-Apartment schauen konnte, wie man über die Runden kommt, postete die Mutter fleißig Ansichten von beautiful Bavaria, von der Walhalla, von der Donau, von Bratwurst, Hopfenfeldern und der Wiesn. Den Kindern hatte sie ein paar Dollar Bargeld und zum Schutz eine Neun-Millimeter-Pistole zurückgelassen.

Nachbarn rufen die Polizei

Nachbarn schöpften nach einer Weile Verdacht. Die Polizei wurde gerufen. Da war die Mutter aber schon im Land ihrer Träume. Sie dürfte dort auch bereits aufgrund der sieben Stunden Zeitverschiebung geschlummert haben, als ein Beamter aus der Heimat sie erreichte. „Where are you? (Wo sind Sie)?“ Tja, irgendwo zwischen Glückseligkeit und Begeisterung. Dauerte es deswegen noch sieben Tage, bis Mrs Macke ihren Urlaub abbrach und heimkam? Dort entschuldigte sich die Rabenmutter machte ein Missverständnis für die Situation geltend. „Die Babysitterin hat mich versetzt, und die Verwandten.“

Diese Behauptung glauben weder Ermittler noch der Ex-Mann, Vater der zwei jüngsten Kinder. Die sind nun wieder bei ihm, die beiden Großen kamen in ein Heim. Der Vater sagte: „Zum Glück haben alle vier Kinder die Tage, an denen sie allein waren, ohne Schaden überstanden.“ Dennoch drohen seiner Ex jetzt wegen Kindsgefährdung und Verletzung der Aufsichtspflicht bis zu zwei Jahren Haft. Ein Polizist, der mit den Ermittlungen beauftragt ist, meinte: „So einen Fall hat es noch nie gegeben. Das jemand die Kinder alleine lässt, um nach Übersee zu fliegen…“ Bleibt unser Fazit: Diese Frau hat eine Macke - und zwar eine riesengroße!

D. Sindermann

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Razzia bei Security von Erstaufnahme-Einrichtung
Gegen die Security der Erstaufnahme für Asylbewerber in Donauwörth wird ermittelt. Die Polizei Dillingen hat am Mittwoch eine Razzia durchgeführt.
Razzia bei Security von Erstaufnahme-Einrichtung
Mercedes brennt auf der A93 aus - Autobahn Richtung München komplett gesperrt
Hohe Rauchschwaden auf der Autobahn: Ein Wagen brannte am Mittwoch auf der A93 lichterloh. 
Mercedes brennt auf der A93 aus - Autobahn Richtung München komplett gesperrt
Hakenkreuze und fremdenfeindliche Sprüche: Jugendliche gestehen Graffitis
Jugendliche sprühen Hakenkreuze und ausländer- und judenfeindliche Sprüche quer durch Kürnach - Täter offenbar geständig.
Hakenkreuze und fremdenfeindliche Sprüche: Jugendliche gestehen Graffitis
Vater tot, Sohn schwer verletzt: Sie sind wohl Opfer eines illegalen Autorennens
Ein Vater stirbt vor Augen seines Sohnes (10) bei einem Horror-Unfall in Achslach. Der Zehnjährige liegt schwer verletzt im Krankenhaus. Jetzt hat die Polizei einen …
Vater tot, Sohn schwer verletzt: Sie sind wohl Opfer eines illegalen Autorennens

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.