+
Die US-Armee will ihre Ressourcen in Deutschland verkleinern.

US-Armee streicht Stellen - Bayern besonders betroffen

Heidelberg/Grafenwöhr - Die US-Armee tritt in Europa auf die Kostenbremse und streicht allein in Deutschland rund 540 Stellen von ortsansässigen Mitarbeitern. Welche Standorte in Bayern betroffen sind:

Insgesamt sollen in Europa unter anderem durch die Neugliederung von Standorten 619 Jobs von Ortskräften, 389 US-Zivilstellen und 60 Militärstellen entfallen, wie das Hauptquartier der US Army Europa am Dienstag in Heidelberg mitteilte.

Teile des Hauptquartiers der US-Standortverwaltung sowie Verwaltungsabteilungen für europaspezifische Aufgaben werden aus Heidelberg, Mannheim und Grafenwöhr nach Kaiserslautern verlagert. Die Kommandostruktur am Standort Garmisch wird aufgelöst und dem Standort in Grafenwöhr unterstellt. Betroffen von Umstrukturierungen sind den Angaben zufolge auch Standorte in Ansbach, Bamberg, Hohenfels, Schweinfurt und Wiesbaden. Insgesamt sollen in Deutschland 325 Jobs von Ortskräften gestrichen werden, hinzu kommen 159 US-Zivilstellen. Umstrukturierungen gibt es auch in Niederlanden, Belgien und Italien.

US-Armee will Ressourcen weltweit besser verteilen

Zusätzlich zur Umstrukturierung sollen durch Streichen bis 30. September 2012 in Europa 432 Jobs beim Zivilpersonal abgebaut werden. In Deutschland entfallen 218 Stellen bei ortsansässigen Beschäftigten und 162 bei US-Zivilangestellten. Ein Teil davon ist bereits unbesetzt. Die US-Armee will damit nach eigenen Angaben, weltweite Ressourcen besser umverteilen.

“Ich bin mir bewusst, dass diese Kürzungen Auswirkungen auf das Leben dieser engagierten Mitarbeiter der US Army haben“, erklärte der kommandierende General der US Army Europa, Generalleutnant Mark P. Hertling laut Mitteilung. Die Folgen sollten so gering wie möglich gehalten werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
Augsburg - Der Hauptbahnhof in Augsburg ist am Sonntagmorgen für eine knappe Stunde komplett gesperrt gewesen.
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Ein ICE steht auf der Froschgrundsee-Talbrücke bei Weißenbrunn, Rauch steigt aus den Waggons auf, ein spektakulärer Notfall - allerdings nur zu Übungszwecken. 
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
In Bad Kissingen hat sich ein spektakulärer Unfall ereignet. Ein Autofahrer ist in einen Garten gerast. 
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Vor zwei Monaten ist die 35-jährige Ahlam in Memmingen vermisst, einfach verschwunden. Der Fall ist voller Rätsel. Die Kripo schließt Verbrechen nicht aus. 
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?

Kommentare